All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL-Preseason: Dornbirn muss sich bei Torfestival geschlagen geben

Die Dornbirn Bulldogs haben sich in ihrem dritten Vorbereitungsspiel geschlagen geben müssen. Die Mannschaft von Jussi Tupamäki unterlag dem ESV Kaufbeuren mit 5:7.

Juhani Tamminen (1.) und Mikko Vainonen (3.) sorgten mit zwei schnellen Treffern für die frühe Führung der Vorarlberger. Die kalte Dusche für den ESV Kaufbeuren resultierte mangels fehlender Abstimmung der Schwaben. Sowohl Tamminen wie auch Vainonen setzten den Puck aus zentraler Position in die Maschen. Jere Laaksonen schrieb dann kurz vor der ersten Pause für die Hausherren an und verkürzte abermals nachdem Tamminen zwischenzeitlich die doppelte Bulldogs-Führung wieder herstellte.

Mit offenem Visier wurde munter weitergespielt und zweimal gelang den Jokern der Ausgleich im Mitteldrittel. Sehenswert war der vierte Treffer der Vorarlberger. Der in numerischer Unterzahl entwischte Emilio Romig wurde vor dem Tor behindert, verwandelte den zugesprochenen Penalty mit Glanz.

Bei einem Score von 4:4 ging der Partie in den entscheidenden Schlussabschnitt, in dem Olle Liss die Führung zunächst wieder auf Seiten der Bulldogs riss. Im Finish entgleiste den Vorarlbergern jedoch die Partie und die Deutschen sicherten sich mit drei Treffern in Folge den 7:5-Erfolg.

ESV Kaufbeuren–Dornbirn Bulldogs 7:5 (1:2, 3:2, 3:1)
Tore DEC: Tamminen (1., 23.), Vainonen (3.), Romig (38./ps), Liss (47./pp2)

www.erstebankliga.at, Pic: CDM/Margotti

To Top
error: Content is protected !!