CHL

CHL: Komarek schießt Lulea eine Runde weiter!

Für den EC Red Bull Salzburg ist die Champions Hockey League (CHL) Saison 2022/23 beendet, dennoch darf sich neben Marco Kasper, der mit Rögle die Mozartstädter aus dem Bewerb geworfen hat, ein weiterer Austo-Crack Hoffnungen auf den Titel machen.

Konstantin Komarek und Lulea IF sind nach einem 2:1 Heimerfolg über die Grizzlys Wolfsburg eine Runde weiter. Das Hinspiel in Deutschland konnte der schwedische Club, für den Koamrek auch schon in seiner Jugend spielte, mit 3:2 gewinnen. Somit setzte man sich insgesamt mit 5:3 über den deutschen Vertreter durch.

Konstantin Komarek, der in der SHL bei erst einem Saisontreffer hält, zeigte gestern erneut, dass er das Toreschießen nicht verlernt hat. Der Wiener erzielte das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 – in nummerischer Überzahl. Für den Stürmer war es der bereits vierte CHL-Treffer des diesjährigen Bewerbs.

Im Viertelfinale wartet nun der liiga-Club Jukurit Mikkeli auf Lulea – die beiden Partien steigen am 6. sowie 13. Dezember. Marco Kasper und Rögle duellieren sich in der Runde der letzten Acht ebenfalls mit einem finnischen Club. Der Titelverteidiger bekommt es mit Tappara Tampere zu tun.

hockey-news.info , Bild: facebook.com/LuleaHockey/

To Top
error: Content is protected !!