All for Joomla All for Webmasters
DEL

DEL: Spielervereinigung fordert den sofortigen Stopp der Liga!

Die SVE, die Spielervereinigung in Deutschland, fordert auf Grund gesundheitlicher Bedenken einen sofortigen Stopp der Liga und somit eine vorzeitige Olympiapause.

Das Infektionsgeschehen in Deutschland nimmt weiter Fahrt auf, ein Ende ist nicht in Sicht, daher meldete sich nun die Spielervereinigung zu Wort: „Die Sicherheit und die Gesundheit der Spieler und aller am Spiel beteiligten muss weiter an oberster Stelle stehen. Natürlich haben wir Verständnis für die Position der Liga, aber die Vereine müssen sich Gedanken machen, ob ein zwei Spiele jetzt noch den großen Unterschied für den Ausgang der Saison machen. Daher hätten wir gerne, dass die DEL jetzt gestoppt wird – vor allem für unsere Olympioniken,“ so der SVE-Geschäftsführer Christopher Röder im Interview mit „Eishockey-News“.

Damit spricht er auch ein sensibles Thema an. Olympia steht vor der Tür und sollten sich nun noch einige Spieler mit dem Corona-Virus infizieren, wäre der Traum von Peking wohl vorbei. Stark betroffen waren zuletzt Mannheim und Straubing, wo sich nach wie vor viele Spieler in Quarantäne befinden.

Gestern reagierte dann auch der DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke: „Es gibt eine klare Vereinbarung mit dem DEB, dass die Spieler am kommenden Samstag abgestellt werden. Der Zeitpunkt der Freistellung der IIHF ist erst der 2. Februar, an dem zum Beispiel auch unsere Nationalspieler aus Schweden kommen. Es sind schon viele Spiele ausgefallen. Daher ist es logistisch und auch rechtlich nicht möglich, dass wir weitere Spiele ohne Not absagen.“

www.eishockeynews.at, Bild: Red Bull München  

bet365
To Top
error: Content is protected !!