All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Auswärtsfluch hält an – VSV auch im 13.Gastspiel ohne Punktgewinn!

Der EC VSV muss sich erneut geschlagen geben. Auch beim HC Bozen konnten die Adler nichts mitnehmen und blieben damit auch im 13. Auswärtsspiel dieser Saison ohne Punktegewinn.

In den Reihen der Foxes debütierte der letzte Neuzugang und Blunden Ersatzmann Riley Brace. Im Startdrittel spielten eigentlich nur die Foxes, welche sich eisläuferisch und einsatzfreudiger als zuletzt zeigten. Die Gäste beschränkten sich auf defensive Aufgaben und ermöglichten Bozen durch zwei Schnitzer ebenso viele Tore: nach neun Minuten holte sich Deluca im Zweikampf die Scheibe und spielte den freistehenden Kapitän Bernard an, der mit einem Lupfer in die hohe Ecke die Foxes in Führung brachte. Nachdem Frigo alleine vor Bakala das zweite Tor auf dem Schläger hatte, gelang Petan auf Zuspiel eines Gegners abermals mit einem Heber die Doppelführung für die Hausherren. Für Aufregung sorgte noch ein Pfostenschuss von Campbell zwei Minuten vor der ersten Sirene.

Im mittleren Abschnitt änderte sich nicht viel, Bozen bestimmte weiterhin das Tempo, Villach kam zu sporadischen Tormöglichkeiten, so mit Bacher und Pollastrone, beide Chancen wurden vom Bozner Goalie neutralisiert. Die Gäste zeigten sich bei zwei Powerplays äußerst harmlos, auch weil Bozen hinten recht sattelfest war und immer wieder die eigene Zone befreite. Die Foxes hatten natürlich mehrere gute Einschussmöglichkeiten mit Rowley (Weitschuss), Findlay (Schuss aus dem Slot, Catenacci (aus spitzem Winkel), Insam (Getümmel vor Bakala), Petan (nach herrlichem Zuspiel von Findlay) und Miceli, der einen weiteren Verteidigungsfehler der Gäste nicht nutzen konnte.

Bozen begann das letzte Drittel in Überzahl, die Distanzschüsse von Nordlund und Campbell schlugen nicht im gegnerischen Gehäuse ein. Dann verflachte das Spiel zusehends, auch weil der HCB Südtriol Alperia das Tempo aus dem Spiel nahm und trotzdem mehrere gute Gelegenheiten zum Ausbau der Führung hatte. Ein Wraparound von Miceli wurde von Bakala entschärft, einen Volleyschuss von Insam aus dem Slot auf Zuspiel von Miceli endete auf den Beinschonern des Kärntner Torhüters, ein Konter von Bernard wurde von Bakala abgelenkt und Findlay scheiterte knapp nach herrlichem Zuspiel von Petan. Acht Minuten vor Spielende verlor Crescenzi das Bully, die Scheibe kam zu Fraser an der blauen Linie, der mit einem Slapshot Irving das Nachsehen gab.

Kurz darauf setzte Frank den Abschluss zu hoch an, nachdem er sich schön freigespielt hatte, dann begann wie so oft in letzter Zeit das Zittern auf Bozner Seite, zumal Deluca drei Minuten vor Ende des Matches auch noch in die Kühlbox musste. Die Foxes ließen aber nichts mehr anbrennen und verteidigten sich auch gegen sechs gegnerische Feldspieler bravourös, im Gegenteil Kapitän Bernard stellte den Sieg mit einem Schuss ins leere Tor sicher.

Erste Bank Eishockey Liga
HCB Südtirol Alperia : EC Panaceo VSV – 3:1 (2:0|0:0|1:1)
Tore:
1:0 Bernard (10.)
2:0 Petan (19.)
2:1 Fraser (52.)
3:1 Bernard (60.)

www.hockey-news.info , Bild: Pic: Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!