All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Dornbirn sucht weiterhin verzweifelt nach Verstärkungen!

Der EC Dornbirn hat noch einige Kaderbaustellen offen, um genauer zu sein die meisten aller EBEL-Teams. Und wie die „Neue Vorarlberger Tageszeitung“ berichtet, wird das wohl auch noch einige Zeit so bleiben…

Fünf Torhüter, darunter die klare Nummer 1 Rasmus Rinne, sowie mit Felix Beck, Karlo Skec, Jonas Wohlgenannt und den gestern von den Vienna Capitals verpflichteten Matthias Tschrepitsch vier „young guns“ im Kader, von denen keiner älter als 20 ist.

Doch die Torhüterposition ist die einzige die den DEC-Machern keine Sorgen bereitet. Anders sieht es schon bei den Feldspielern aus. Mit Magnan, Wrenn und Vainonen hat aktuell man nur drei gestandene Defender unter Vertrag. Maximilian Egger, Jonas Kutzer und Felix Vonbun kommen zusammen auf gerade mal 78 Einsätze im Erwachseneneishockey. Oberste Priorität hat derzeit die Suche nach einem Offensivverteidiger, jedoch gibt es momentan noch keinen mit dem man wirklich kurz vor dem Abschluss wäre.

Ebenso schwierig gestaltet sich die Stürmersuche. Ein Center mit Spielmacherqualitäten wird gesucht, der auch den Zweikampf nicht scheut und somit ein Upgrade zum letztjährigen Firstline Center Brock Trotter sein muss.

Doch auch andere Offensivpositionen sind noch zu vergeben. Wohl keine davon wird Brodie Reid einnehmen. Der lange Zeit als eventueller Rückkehrer gehandelte Flügelstürmer ist zwar noch vereinslos, aber wohl kein Thema mehr in Dornbirn. Der Kontakt brach zuletzt ab.

Damit steht fest dass die Bulldogs Anfang August wohl alles andere als komplett in die Saisonvorbereitung gehen werden. Coach Tupamäki, Scout Nasheim und GM Kutzer sind mehr denn je gefordert…

Photo: GEPA pictures/ Oliver Lerch

To Top
error: Content is protected !!