All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Villach jagt Jung-Nationalspieler!

Auf der Suche nach Verstärkungen hat sich VSV-Sportchef Gerhard Unterluggauer nun einen Spieler in den Fokus geholt der aktuelle auch Teamchef Roger Bader verblüffte. Daniel Ban hat ein Angebot des VSV vorliegen.

Daniel Ban stand letzte Saison bei den Dornbirn Bulldogs unter Vertrag, kam aber lediglich 17 mal zum Einsatz, absolvierte die beinahe gesamte Saison in der AlpsHL für Kooperationspartner Bregenzerwald. Dass er aber auch nächste Saison für die Wälder aufläuft ist wohl ausgeschlossen.

Mit 46 Scorerpunkten aus 39 Einsätzen war der 24-jährige in der abgelaufenen AlpsHL-Saison nicht nur der beste Scorer des EHCB, sondern auch ligaweit zweitbester österreichischer Punktesammler hinter Lustenaus Philipp Koczera.

Auch für Teamchef Roger Bader blieb diese Entwicklung nicht unbemerkt und er holte ihn in seine ersten Teamcamps. Doch der gebürtige Klagenfurter überzeugte bislang in den Camps dermaßen dass Bader keinen Grund sah ihn aus dem Team zu streichen. Nun darf der Neo-Teamspieler, der gegen Slowenien seinen ersten Treffer im Teamdress erzielte auch mit nach Russland zum letzten Vorbereitungsturnier.

In der Zwischenzeit wird hinter den Kulissen auch an seiner Zukunft gebastelt. Die Dornbirner wollen den ehemaligen KAC-Crack nicht verlieren, gleichzeitig hat er aber ein Angebot des VSV vorliegen. Einerseits die Nähe zur Heimat, andererseits beim aus finanziellen Gründen sparenden VSV auch die Chance auf mehr Eiszeit zu haben spricht für einen Wechsel an die Drau.

Ban bestritt bislang 211 EBEL-Spiele (23 Punkte) , davon 150 für den KAC, 60 für Dornbirn und 2013 ein einziges für den VSV.

Pic: ©DEC/cdmediateam

To Top
error: Content is protected !!