ICEHL

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 2. Runde!

Die Pioneers Vorarlberg fuhren am zweiten Spieltag ihren ersten Erfolg in der win2day ICE Hockey League ein. Der HC Innsbruck dominierte Liganeuling Asiago und die Moser Medical Graz99ers feierten einen 4:0 Auswärtserfolg bei den Steinbach Black Wings Linz.

ICE Hockey League
Pioneers Vorarlberg : EC-KAC – 2:1 (0:0|1:0|1:1)
Tore: 1:0 Spannring (22.), 1:1 Ticar (41./PP), 2:1 Macierzynski (51.)

Die BEMER Pioneers Vorarlberg schrieben am Sonntag ein Stück Eishockey-Geschichte. Der Liga-Neuling feierte am zweiten Spieltag der win2day ICE Hockey League seinen ersten Sieg, das Team aus Feldkirch gewann zu Hause gegen den EC-KAC mit 2:1. Die Klagenfurter hatten – wie schon bei der Auftaktniederlage in Innsbruck – mehr vom Spiel, bissen sich jedoch an Ex-Rotjacken-Goalie David Madlener die Zähne aus. Die Pioneers zeigten sich hingegen sehr effizient und gingen in der 22. Minute in Führung: Patrick Spannring sorgte nach idealem Macierzynski-Zuspiel für das erste Liga-Tor. Zu Beginn des Schlussabschnitts gelang Rok Ticar (42.) im Powerplay der Ausgleich, es war der einzige von 48 Torschüssen, den Madlener nicht bändigen konnte. Nach einem Konter sorgte Kevin Macierzynski – diesmal nach Spannring-Assist – für den historischen Sieg der Pioneers.

Steinbach Black Wings Linz : Moser Medical Graz99ers – 0:4 (0:2|0:1|0:0)
Tore: 0:1 Granholm (4.), 0:2 Schiechl (20.), 0:3 Antonitsch (35./PP), 0:4 Fladeby (45.)

Die Moser Medical Graz99ers zeigten sich bei ihrem ersten Saisonsieg effizient und konnten auf Goalie Christian Engstrand vertrauen. Die Steirer gingen in Linz bereits nach drei Minuten durch ein Powerplay-Tor von Viktor Granholm in Führung. Zwölf Sekunden vor Drittelende erhöhte Michael Schiechl auf 2:0. Während die Oberösterreicher immer wieder an Engstrand – der schließlich ein Shutout feierte – scheiterten, erzielte Sam Antonitsch (35./PP) den dritten Treffer der Gäste. Im Schlussabschnitt trug sich auch noch Tobias Fladeby mit einem Schuss ins lange Eck in die Torschützenliste ein – 0:4.

HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ : Migross Supermercati Asiago Hockey – 5:1 (2:1|2:0|0:0)
Tore: 0:1 Saracino (7.), 1:1 Helewka (11.), 2:1 Shaw (20./PP), 3:1 Shaw (27./PP), 4:1 Bär (35.), 5:1 Ulmer (46.)

Der HC TIWAG Innsbruck steht auch nach dem zweiten Spieltag an der Tabellenspitze. Die Tiroler gerieten gegen Asiago zwar früh in Rückstand (Saracino, 7.), doch die Italiener konnten im Verlauf des Spiels nicht an die Leistung vom Sieg in Graz anschließen. Adam Helewka (11.) und Brady Shaw (20./PP) drehten die Partie noch im ersten Drittel zugunsten der Gastgeber. Nach einem weiteren Powerplay-Treffer von Shaw sorgte Lukas Bär noch im Mittelabschnitt für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt zum 5:1-Erfolg setzte Martin Ulmer in der 46. Minute.

Bild: HCI

HCB Südtirol Alperia : HK SZ Olimpija Ljubljana – 4:1 (0:1|2:0|2:0)
Tore: 0:1 Sturm (8.), 1:1 Halmo (36.), 2:1 Frank (38.), 3:1 Hults (58.), 4:1 Dalhuisen (60./SH,EN)

HK SZ Olimpija startete in Bozen in die neue Saison und durfte bald jubeln. In einem ausgeglichenen Startdrittel gelang Jaka Sturm (8.) der einzige Treffer. Diesem Rückstand rannten die Hausherren bis weit über die Hälfte des Matches trotz drückender Überlegenheit hinterher. Nach Chancen im Minutentakt traf zunächst Mike Halmo (36.) in Überzahl zum Ausgleich, kurz darauf erzielte Neo-Kapitän Daniel Frank per Rebound die Bozner Führung. Die Füchse ließen dem Gegner im dritten Drittel mehr Spielraum und lauerten auf Konter. Drei Minuten vor der Schlusssirene sorgte dann Mitch Hults nach Doppelpass mit Frattin für die Entscheidung, während Mike Dalhuisen per Empty-Netter den 4:1-Endstand herstellte.

Bild: HCB/Vanna Antonello

HC Pustertal Wölfe : EC iDM Wärmepumpen VSV – 4:2 (0:0|1:1|3:0)
Tore: 1:0 Ahl (28./PP), 1:1 Joslin (40.), 2:1 Hannoun (45.), 3:1 Catenacci (53.), 4:1 Roy (59./EN), 4:2 Rauchenwald (60./SH)

Nach einem torlosen ersten Drittel ging der HC Pustertal im Heimspiel gegen Villach in der 28. Minute in Führung: In Überzahl traf Filip Ahl genau unter die Latte. Kurz vor Drittelende gelang VSV-Kapitän Derek Joslin der sehenswerte und verdiente Ausgleich zum 1:1. Im dritten Drittel gaben dann die Hausherren den Ton und Dante Hannoun brachte die Gelb-Schwarzen in der 45. erneut in Führung. Nachdem Dan Catenacci auf 3:1 stellte, nahmen die Kärntner Goalie JP Lamoureux für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Zwei Minuten vor dem Ende traf Marc-Olivier Roy zum 4:1. Kurz vor Schluss konnte Alexander Rauchenwald per Shorthander noch für Ergebniskosmetik sorgen. Während das Team aus Bruneck den ersten Saisonsieg feierte, wartet Villach noch auf einen Punktgewinn.

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: presse@pioneers.hockey

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!