All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Bratislava Capitals jubeln gegen den VSV

Peter Draisaitl und die iClinic Bratislava Capitals setzten sich gegen den EC GRAND Immo VSV knapp mit 3:2 durch. Die Slowaken konnten in den vergangenen fünf Partien vier Mal punkten, für die Adler aus der Draustadt hingegen es die sechste Nullnummer in den letzten sieben Spielen.

Nur 24 Stunden nach der Shootout-Niederlage gegen Bozen trafen die iClinic Bratislava Capitals zu Hause auf den EC GRAND Immo VSV. Die Hausherren gingen in der neunten Minute durch einen Powerplay-Treffer von Higgs in Führung, Kornelli glich aber noch vor der ersten Pause für die Gäste aus. Im Mittelabschnitt nutzten die Villacher ihr drittes Powerplay zur Führung durch einen Weitschuss von Jordan Caron. Nur wenige Sekunden fehlten dem VSV, um diesen Vorsprung auch in der Schlussabschnitt nehmen zu können.

Bei 4 gegen 4 am Eis verwertete aber Milos Bubela einen Rebound zum 2:2. Im letzten Drittel legten wieder die Slowaken vor, Hudec machte das 3:2. Obwohl VSV-Coach Rob Daum 100 Sekunden vor Schluss seinen Goalie vom Eis nahm, gelang den Kärntner – trotz guter Möglichkeiten – der erneute Ausgleich nicht mehr. Damit setzten sich die Capitals auch im dritten Saisonduell durch. Wie schon bei den letzten drei Niederlagen gaben die Kärntner abermals eine zwischenzeitliche Führung aus der Hand.

ICE Hockey League
iClinic Bratislava Capitals : EC GRAND Immo VSV – 3:2 (1:1|1:1|1:0)

Tore:
1:0 Higgs (9./PP)
1:1 Kornelli (16.)
1:2 Caron (35./PP)
2:2 Bubela (40.)
3:2 Hudec (48.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!