All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Nach Niederlage in Linz: Die Graz99ers hadern mit dem Pech!

Nein, die Saison der Graz99ers ist bislang alles andere als glücklich gelaufen. Etliche Verletzungen, knappe Niederlagen und dann gestern auch noch das: Statt mit einem Sieg über Linz ganz vorne mitzuspielen muss man nun um die Playoff-Teilnahme zittern. Und das wäre nicht nötig gewesen.

Schon vor Spielbeginn kam die erste Hiobsbotschaft: Die Grazer mussten auf Johann Porsberger verzichten, gaben damit der Jugend eine weitere Chance und ließen mit Pesendorfer, Rappold & Co. die Jugend von der Leine.

Doch wie so oft folgte die Ernüchterung im Spiel: Drei Stangenschüsse und ein aberkanntes Tor wurde den Steirern gestern zum Verhängnis. Und da kam es dann eben, wie es so oft kommt: Wer seine Chancen nicht nutzt verliert.

Wie bitter die Niederlage war zeigt ein Blick auf die Statistik. Während Ben Bowns im Steirer-Tor nur 18 Schüsse auf seinen Kasten bekam, feuerte man 31 mal auf Luka Gracnars Linzer Kasten. Doch dieser wurde letztendlich zum Grazer Sargnagel und ließ die Steirer verzweifeln.

Mit der 1:2 Niederlage haben die Grazer nun ihr Punktepolster beinahe verspielt, liegen nur noch einen Punkt vor Rang 4 der Qualirundentabelle, der das Saison-Aus bedeuten würde.

Aber das Glück ist bekanntlich ein Vogerl und vielleicht zwitschert es demnächst wieder in Liebenau vorbei, denn die momentane Ausgangslage im Kampf um die Playoffs verspricht Spannung pur und da könnten die Grazer zur Abwechslung mal auch wieder etwas Glück gebrauchen.

Pic: foto-dostal.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!