HC Bozen

ICEHL: Testspiel des HC Bozen musste abgebrochen werden!

Beim ersten Testspiel des HC Bozen gegen den ESV Kaufbeuren wurde es turbulent. Im dritten Drittel musste die Partie abgebrochen werden, da Rauchbomben ein Weiterspielen unmöglich machten.

Zuerst zum Sportlichen: Der HC Bozen hatte bis zur Halbzeit alles im Griff. Bereits in der siebten Minute brachte Angelo Miceli sein Team in Front. Im zweiten Abschnitt erhöhte Neuzugang Lucas Lessio auf 2:0 und nur eine Minute später erzielte Mike Halmo das 3:0.

Danach riss aber etwas der Faden und Kaufbeuren kam durch Treffer von Mifosi und Koziol wieder zurück in die Partie. Doch ein zu erwartendes spannendes Finish sah man in der Eishalle von Meran nicht mehr. Der Grund dafür waren gezündete Rauchbomben der Kaufbeuren Fans. 

Da man am Eis nichts mehr sah, musste die Partie abgebrochen werden. Da es sich um das Hansjörg Brunner Memorial Turnier handelt, wird der HC Bozen als Sieger gewertet.

www.hockey-news.info, Bild: twitter.com/H0ckeyWorldwide

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!