All for Joomla All for Webmasters
Österreich

Inline-Skaterhockey-Bundesliga: die Halbfinalisten stehen fest!

Am Samstag fanden die Entscheidungsspiele im Viertelfinale der Bundesliga im Inline-Skaterhockey statt. Die Irish Moose Linz, Lunatics Wien, ATSE-DSG Dukes Graz und Union Red Dragons Altenberg spielen nächsten Samstag um den Staatsmeistertitel!

Doch noch ein Favoritensieg im Wiener Derby
Im Hinspiel zwischen den zwei Wiener Vereinen Lunatics und Team Wien überraschten letztgenannte mit einem 5:4-Sieg. Der Außenseiter machte dem Vize-Staatsmeister von 2017 und 2018 auch im Rückspiel das Playoff-Leben schwer. Nach 20 Spielminuten stand es 2:2. Anschließend setzte sich die spielerische Klasse der Lunatics durch und sie bauten eine 6:3-Führung nach dem zweiten Drittel aus. Anfang des Schlussabschnittes erhöhten die Lunatics sogar auf 7:3. Das Team Wien, ein vor der aktuellen Spielzeit neu gegründetes Team, gab aber nicht auf und kam auf 7:5 heran. Damit benötigten sie nur mehr ein weiteres Tor, um eine Verlängerung zu erzwingen. Die Lunatics brachten den Vorsprung allerdings über die Zeit und qualifizierten sich für das Semifinale.

Altenberg überwindet Startschwierigkeiten
In Altenberg stand das NÖ-Derby zwischen den heimischen Red Dragons und den HC Mad Dogs Wiener Neustadt auf dem Programm. Die Mad Dogs starteten mit einer Drei-Tore-Führung und brauchten nur fünf Minuten um diese auf vier Tore auszubauen. Die Antwort der Red Dragons kam aber ebenso schnell: Zwei Tore binnen sechs Sekunden machten die Begegnung wieder spannend.

Im zweiten Drittel erhöhten die Red Dragons Altenberg von Anfang an den Druck. Mit drei Toren in drei Minuten schnappten sich die Red Dragons die Führung in der Viertelfinal-Serie! Es sollte aber noch schlimmer kommen für die Gäste aus Wiener Neustadt: Sieben Minute vor Spielende netzte Michael Adams zur Zwei-Tore-Führung ein. Die Mad Dogs dachten aber weiterhin nicht ans Aufgeben. Philipp Holper schloss, 21 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit, einen Konter eiskat ab und verkürzte somit auf ein Tor. Ein weiterer Treffer sollte Wiener Neustadt allerdings nicht gelingen und somit zogen die Red Dragons Altenberg zur dritten Saison in Folge in das Semifinale ein.

Stegersbach findet keine Antwort gegen Graz
Die ATSE-DSG Dukes Graz reisten mit einem Polster von sechs Toren nach Stegersbach. Es sollte auch nicht lange dauern, dass die ATSE für die Vorentscheidung in der Serie sorgten. Zwei Powerplay-Treffer in den ersten fünf Spielminuten von Cory Krenz erschwerten den Tigers den Weg zurück in die Serie. Die Tigers kämpften aber tapfer weiter und stellten im Spiel auf 3:3. Letztendlich holten sich die Graz, rund um Ex-99ers-Verteidiger Rupert Strohmeier, allerdings den 6:4-Sieg und stehen damit in ihrem ersten Jahr in der Inline-Skaterhockey Bundesliga im Viertelfinale. Die Tigers Stegersbach verpassen hingegen nach drei Finalteilnahmen in Folge den Einzug in die Top-Vier.

Titelverteidiger lässt Zeltweg keine Chance
Der Titelverteidiger, die Irish Moose Linz, machten dort weiter wo sie beim Hinspiel aufgehört hatten: Beim Toreschießen. Die Linzer gewannen das Rückspiel gegen Zeltweg mit 15:3 und ziehen damit hochverdient ins Staatsmeisterschafts-Halbfinale ein.

Das Finalturnier seht vor der Tür – live auf GPH Media!
Bereits am kommenden Wochenende (24. und 25. Juli 2021) spielen die Gewinner der Viertelfinalserien – anlässlich des Finalturniers in Salzburg – um den Staatsmeistertitel. Das gesamte Turnier wird live auf GPH Media übertragen! Im ersten Semifinale duellieren sich die Irish Moose Linz und die ATSE-DSG Dukes Graz (Samstag, 11 Uhr), ehe um 16:15 Uhr sich die Lunatics Wien und Union Red Dragons Altenberg das zweite Final-Ticket streitig machen. Die Gewinner der Halbfinalspiele spielen am Sonntag ab 15:45 Uhr um den Staatsmeister-Titel.

Doch auch die Verlierer der Viertelfinal-Serien können sich auch auf spanende Spiele freuen. Diese spielen beim Finalturnier, gemeinsam mit Gastgeber Dark Vipers Salzburg, um den Nationalliga-Titel.

Inline-Skaterhockey Bundesliga: Ergebnisse der Viertelfinal-Rückspiele:

IHC Irish Moose Linz – EV Zeltweg Murtal Lions 15:3
Lunatics Wien – Team Wien WAT XX 7:5
Tigers Stegersbach – ATSE-DSG Dukes Graz 4:6
Union Red Dragons Altenberg – HC Mad Dogs Wiener Neustadt 7:2

Nächste Spiele – Staatmeisterschafts Finalturnier am 23. und 24. Juli in Salzburg (gesamtes Turner live auf GPH Media):

Staatsmeisterschafts-Halbfinalspiele:
Sa, 24.07.2021 um 11:00 Uhr: IHC Irish Moose Linz vs ATSE-DSG Dukes Graz
Sa, 24.07.2021 um 16:15 Uhr: Lunatics Wien vs Union Red Dragons Altenberg

Staatsmeisterschafts-Finale: So, 25.07.2021 um 15:45 Uhr

www.siha.at

To Top
error: Content is protected !!