All for Joomla All for Webmasters
Europa

International: Ehemaliger EBEL-Scorer hat neuen Arbeitgeber gefunden!

Er bestritt zwar nur 127 EBEL-Einsätze, diese aber für drei verschiedene Teams und kam dabei auf 104 Scorerpunkte. Die Rede ist von Mario Lamoureux, der nun in der Erste Liga unterschrieb.

Es war der VSV, der Lamoureux 2014 erstmals nach Europa holte. Doch nur 13 Spiele dauerte sein Engagement an der Drau, ehe er nach acht Scorerpunkte weiterzog.

Drei Jahre später holten ihn die Innsbrucker Haie zurück und waren mit seinem Engagement sehr glücklich. Immerhin brachte es der Stürmer auf 22 Tore und 27 Assists aus 56 Einsätzen bei den Tirolern.

Über Norwegen und die Schweiz kam er ein Jahr darauf neuerlich in der EBEL unter, erneut bei einem anderen Team. Für die Graz99ers kam er zum Saisonende sechs mal zum Einsatz, erzielte sieben Treffer und bereitete weitere drei vor.

Doch zu einem Anschlussvertrag kam es nicht, der Bruder von Salzburg-Keeper JP ging zurück nach Tirol. Für die Haie machte er neuerlich 18 Treffer und lieferte 19 Assists, beendete aber damit seine EBEL-Laufbahn.

Letzte Saison spielte er für die Dresdner Eislöwen in der DEL2, kam auf satte 68 Scorerpunkte aus 54 Einsätzen und beendete die Saison unter den Top 5 der DEL2-Scorerwertung.

Nun hat der 32-jährige einen neuen Arbeitgeber gefunden und wechselt in die Erste Liga. Er wird künftig für UTE aus Budapest auflaufen.

Pic: PSR/GEPA pictures/ Hans Osterauer

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!