All for Joomla All for Webmasters
Deutschland

NHL: Draisaitl-Gala bei 8:4 Sieg / Kahun verliert mit Chicago

Gleich fünf deutsche Spieler waren in der Nacht in der NHL im Einsatz. Dabei gab es zwei Siege und zwei Niederlagen zu verzeichnen. Doch der Reihe nach.

In noch sechs ausstehenden Spielen hat Leon Draisaitl nun Zeit um die magische 100-Punkte-Marke zu erreichen. Unter den Augen seines Vaters Peter, gelang dem Edmonton-Stürmer nahezu alles. Einen Assist und drei Treffer steuerte der Kölner zum 8:4 Sieg über die Los Angeles Kings bei. Es war sein erster Hattrick seiner NHL-Karriere. Mit nunmehr 46 Toren und 53 Vorlagen liegt er bei 99 Scorerpunkten – wann fällt die 100? Auch Ryan Nugent-Hopkins schaffte in dem Spiel einen Hattrick. Tobias Rieder blieb in dem Spiel ohne Scorerpunkte und wartet noch immer auf sein erstes Tor in dieser Saison

Zwar ist das Erreichen der Wildcard-Plätze noch möglich, wenngleich die Chancen realistisch gering sind. Edmonton und auch Chicago weisen 76 Punkte auf und müssten noch vier Teams und mindestens fünf Punkte aufholen. Den letzten Wildcard-Platz hat derzeit Philipp Grubauer mit Colorado inne. Die Chicago Blackhawks unterlagen indes mit 0:1 den Arizona Coyotes, einem direkten Konkurrenten des Teams um Dominik Kahun.

Über 18 Minuten Eiszeit konnte sich Korbinian Holzer freuen. Seine Anaheim Ducks besiegten die Vancouver Canucks mit 5:4. Die Ducks haben nach 78 Spielen 74 Punkte und in Anaheim wird es eher ein Top-10-Pick im nächsten Draft geben, als das man die noch geringeren Chancen auf die Wildcard in Angriff nehmen kann.

Eine 0:4 Niederlage mussten Thomas Greiss und seine Jungs von den New York Islanders schlucken. Ohne Tor kann man kein Spiel gewinnen, derer vier erzielten die Columbus Blue Jackets. Greiss kassierte drei Tore und parierte 29 Schüsse.

Hockey-News Deutschland

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!