EC VSV

Stadthalle Villach: Zeitplan für den Umbau hält!

Derzeit gleicht die Villacher Eishalle einer Großbaustelle. Bis August soll aber der Profi-Bereich fertiggestellt sein. Die Cracks des EC iDM Wärmepumpen VSV starten nach der Kirchtagswoche in die Vorbereitung.

Wie die Kleine Zeitung nach einem Lokalaugenschein berichtet, läuft beim Umbau der Villacher Eishalle alles nach Plan. Das bestätigte auch Geschäftsführer Martin Kroissenbacher. Insgesamt werden für den Umbau des Altbestandes fünf Millionen Euro in die Hand genommen. Weitere 20 Millionen fließen in den Bau einer neuen Halle – Baubeginn soll 2025 sein, mit der Fertigstellung wird 2026 gerechnet.

Seit April laufen die Arbeiten: Tonnen von Schutt wurden bereits aus der Stadthalle entfernt, etliche Kilometer an Elektrokabel und Heizungsleitungen eingezogen. Durchgangsbreiten bei Türen werden auf die heutigen Vorgaben angepasst und vieles mehr.

Der Profibereich, der bis dato im Keller angesiedelt war, wandert in das Erdgeschoss. Nur noch der Nachwuchs soll sich um Untergeschoss aufhalten. Für die Jugend soll es sogar einen separaten Eingang geben. Der VIP-Bereich wechselt in den Fan-Shop, welcher vorübergehend in einem Container angesiedelt wird – 2026 soll dieser in den Neubau umziehen. Rund 250 Quadratmeter mehr Platz sollen sowohl den Profis, als auch dem Nachwuchs zur Verfügung stehen.

„Der Zeitplan hält, durch die Innenarbeiten sind wir nicht wetterabhängig. Der Knackpunkt wird erst kommen, wir hoffen, dass die Lieferungen alle pünklich eintreffen – dass die Reihenfolge der Einbauten funktioniert“, so Kroissenbacher gegenüber der Kleine Zeitung.

hockey-news.info , Bild: SV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!