All for Joomla All for Webmasters
International

WM2018: Tschechien besiegt die Schweiz im Penaltyschiessen

Die verrückte Partie zwischen Tschechien und der Schweiz wurde erst im Penaltyschiessen entschieden, wobei der Tscheche Repik einziger Schütze war.

Für diese Partie setzte der Schweizer Coach Patrick Fischer auf Goalie Leonardo Genoni. Rückkehrer Sven Andrighetto stürmte zusammen mit Niederreiter und Corvi in einer Linie. Bei den Tschechen hütete diesmal Pavel Francouz das Tor.

Bei einem schnellen Angriff der Tschechen im ersten Drittel, kam Repik zu einer ersten Möglichkeit, doch brachte er den Puck nicht am Schoner von Genoni vorbei. Auf Schweizer Seite versuchte es Hofmann zweimal, sein zweiter Backhandschuss aber ging knapp am Tor vorbei. Erfolglos verlief das erste Überzahlspiel der Eisgenossen. Untersander und Diaz verpassten.
Dann erfolgte das zweite Powerplay der Schweizer, ein Schuss von Hofmann und Nino Niederreiter vermochte die Scheibe erst beim zweiten Versuch über die Linie zu stochern. Cervenka mit einem dummen Foul in der Offensiv-Zone, dabei hatte der tschechische Goalie hatte viel Glück, als er einen Schuss von Genazzi nicht festhalten konnte und der Puck auf dem Tordach landete. Bei einer Strafe gegen gegen Mirco Müller, landete die zuvor blockierte Scheibe genau vor dem Stock von Dominik Kubalik und dieser den Ausgleich zum 1:1 erzielte.
Dann folgte ein verrücktes Mitteldrittel. Goalie Francouz kassierte eine Strafe wegen Spielverzögerung und die Schweizer konnten in Überzahl agieren. Andrighetto mit dem Zuspiel auf Hofmann, welcher mit einem Direktschuss nach 47 Sekunden zur 2:1 Führung der Schweizer-Nati traf.

Und es kam noch besser für das Fischer-Team. Vermin, der sich durchtanken konnte, legte einen Querpass zu Simon Moser auf, der zum 3:1 traf. Danach war das Mitteldrittel durch viele Strafen und einige Gehässigkeiten geprägt.
Bei einer 4:4 Situation brach der Stock von Hofmann und er sich auf den Weg befand einen neuen zu holen, kamen die Tschechen zu einer kurzen Phase
mit vier gegen drei, wobei Verteidiger Michal Moravcik zum Anschlusstreffer zum 2:3 kam. Kaum waren beide Mannschaften in Vollbestand, musste Jaskin eine Strafe absitzen. Doch Untersander mit seinem Nachschuss nach dem Zuspiel von Diaz, scheiterte am tschechischen Torhüter.
Simon Moser mit dem Nachsetzer bediente Niederreiter mit einem Querpass und dieser schoss zum 4:2 ein. Doch die Tschechen gaben keineswegs auf. Verteidiger Moravcik mit viel Platz, sein Schuss konnte Jaskin, der von der Strafbank her kam zum 3:4 ablenken. Nun ging es hin und her, diesmal aber liefen die Eidgenossem in einen Konter der Tschechen. Kubalik bediente Repik per Querpass und erzielte den Ausgleich zum 4:4 und alles war wieder offen.

Eine erste Möglichkeit im Schlussdrittel vergab Kousal, Genoni war auf der Hut. In der 48. Minute die Chance für Haas, aber auch Francouz war auf
dem Posten. Anschliessend wurde Genoni von Necas geprüft und vier Minuten später vergaben die Schweizer die Möglichkeit wieder in Führumg zu gehen.
Nach zwei Weitschüssen von Untersander und Genazzi hatte Niederreiter den Treffer auf dem Stock, brachte den Puck aber nicht über die Linie. Bei einer Strafe von Moser, kam Vermim kam zum Break, wurde gefoult, doch er vergab den Penalty, da Francouz seine Absicht erahnte.
In der Overtime kassierte Müller eine Strafe, doch Genoni wehrte die Schüsse von Hronek, Cervenka und Jaskin allesamt ab.
Im Penaltyschiessen traf als einziger Michal Repik fügte den Eisgenossen die erste Niederlage an dieser WM zu.

IIHF Weltmeisterschaft 2018 – Gruppe A
Tschechien – Schweiz 5:4 (1:1|3:3|0:0|0:0|1:0) n.P.
Tore:
12. Niederreiter (Hofmann/Ausschluss Sulak) 0:1.
17. Kubalik (Necas/Ausschluss Müller) 1:1
21. Hofmann (Andrighetto, Diaz/Ausschluss Kubalik) 1:2
23. Moser (Vermin, Müller) 1:3
25. Moravcik (Sklenicka, Hyka/Ausschlüsse Krejcik; Baltisberger) 2:3
28. Niederreiter (Moser, Untersander/Ausschluss Jaskin) 2:4.
28. (27:43) Jaskin (Moravcik, Nestrasil) 3:4
35. Repik (Kubalik) 4:4 (Strafe angezeigt).
Penaltyschiessen: Jaskin -, Rod -; Hyka -, Andrighetto -; Necas -, Niederreiter -; Nestrasil -, Corvi -; Repik 1:0, Hofmann -.

www.hockey-news.info , www.crossed-flag-pins.com

To Top
error: Content is protected !!