All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL-Finals: Laibach ist AlpsHL-Champion 2020/21!

Einen klaren 4:1 Sieg in Spiel 3 feierte Olimpija Ljubljana und verabschiedete sich durch den dritten Sieg in der Finalserie über Asiago mit dem Titel in Richtung ICEHL!

Ebenso wie in Spiel eins der „best-of-5“-Finalserie startete HK SZ Ljubljana auch an diesem Abend besser in die Partie. Die Slowenen fanden im gesamten ersten Drittel die besseren Torchancen vor. In der elften Spielminute erzielten sie auch den einzigen Treffer des ersten Spielabschnitts. Einen Fehler beim Herausspielen aus dem eigenen Drittel von Asiago nutzte Marc Olivier-Vallerand eiskalt aus und traf mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck zum 1:0 für HKO.

Im zweiten Drittel drückten die Gastgeber von Beginn weg auf das 2:0. Dieses erzielten sie schlussendlich in der 33. Spielminute. Ljubljana startete einen Konter. Dabei scheiterte Juuso Pulli am enorm starken Gianluca Vallini, den Nachschuss konnte dann allerdings Ziga Pance eiskalt verwerten. Weitere Treffer wurden im zweiten Drittel nicht erzielt.

Für die endgültige Entscheidung sorgte Ziga Pesut in der 45. Spielminute. Im Powerplay traf der 28-Jährige nach Vorarbeit von Anze Ropret zum 3:0. Asiago gab sich in der Folge noch nicht geschlagen und konnte in der 51. Spielminute durch einen Treffer von Daniel Mantenuto auf 1:3 verkürzen. Kurz darauf hatten die Italiener die große Chance auf 2:3 zu verkürzen, doch die Stange verhinderte den Anschlusstreffer. Daraufhin hatten die Gäste keine weitere Großchance mehr. Für die endgültige Entscheidung sorgte schlussendlich Ziga Pance per Empty Net-Treffer in der 57. Spielminute. Im dritten Finalspiel gelang Ljubljana erstmals ein Sieg nach 60 Spielminuten. In der Alps Hockey League war es bereits ihr zweiter Titel in Serie. Ein dritter Ligatitel in Folge wird Ljubljana nicht gelingen, denn ab der kommenden Saison sind die Slowenen Teil der bet-at-home ICE Hockey League.

AlpsHL-Finale:

Olimpija Ljubljana – Asiago 4:1 (1:0|1:0|2:1)
Tore:
1:0 Vallerand (11.)
2:0 Pance (33.)
3:0 Pesut (45./PP)
3:1 Mantenuto (51.)
4:1 Pance (57./EN)

Endstand in der best of five-Finalserie: 3:0

Pic: Eva Brili Grebenar

To Top
error: Content is protected !!