AlpsHL

AlpsHL/ICEHL: Jesenice will zurück in die ICEHL!

Sie dominieren die AlpsHL nach Belieben und nun wollen sie zurück in die ICEHL – die Rede ist von HDD Jesenice, das sein Bestreben nun öffentlich machte.

Den Grunddurchgang in der AlpsHL hat der einzige slowenische Vertreter als klarer Leader beendet, siegte in 25 von 28 Spielen und hat einen Tabellenvorsprung von 18 Punkten. Besonders auffällig ist das Kollektiv der Slowenen, denn in den Top 10 der Scorerwertung findet man mit Zan Jezovsek (5.) und Eric Pance (7.) nur zwei Spieler und beide sind heimische Cracks.

Klar, dass man mittelfristig höhere Ziele verfolgt und diese gab man nun auch bekannt: Jesenice will zurück in die ICEHL! Manager Anze Pogacar gab nun bekannt, dass man bis zum 15.Jänner seine Bewerbungsunterlagen abgeben wird. An diesem Tag ist Nennfrist für die ICEHL-Saison 2023/24.

Soll HDD Jesenice wieder in die ICEHL zurückkehren?
Soll HDD Jesenice wieder in die ICEHL zurückkehren?
Soll HDD Jesenice wieder in die ICEHL zurückkehren?

Man spricht von einem mehrstufigen Plan den man verfolge und bereits im Vorjahr hat man damit begonnen. Eine erste Zahlung von 7.000€ hatte man damals bereits überwiesen, doch die Bewerbung wurde damals zurückgezogen, weil man die Finanzierung der gesamten Saison noch nicht sicherstellen konnte, wie Liga-Manager Christian Feichtinger gegenüber der „Kleine Zeitung“ angibt.

Doch ob überhaupt ein neuer Verein in die Liga aufgenommen wird, darf eher bezweifelt werden. „Die Stimmung in der Liga geht nicht in diese Richtung“, so Feichtinger und letztendlich entscheiden die Klubs selbst über die Aufnahme.

Mit HK Jesenice stand zwischen 2006 und 2012 ein Vertreter aus der „Eisenstadt“ in der höchsten Spielklasse am Eis. Zwei Viertelfinalteilnahmen waren die größten Erfolge.

Pic: Jesenice

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!