All for Joomla All for Webmasters
AlpsHL

AlpsHL: Zell am See bindet einen Schlüsselspieler!

Die erste Personalentscheidung ist gefallen – Keine zwei Wochen nach der Vollversammlung darf die Vereinsführung die erste Personalentscheidung verkünden.

Mit Jürgen Tschernutter konnten die Pinzgauer den in Villach geborenen Wahl-Zeller, für das „neue Projekt“ begeistern. „Tschutte“ erlernte das Eishockeyhandwerk bei seinem Stammverein, dem Villacher SV.

Über Graz führte sein Weg zur Saison 2012/13 erstmals in den Pinzgau. Nach fünf Jahren im Trikot der Eisbären wechselte er zur Saison 2017/18 zum EHC Lustenau. Für die Vorarlberger ging er gesamt zwei Jahre lang auf Punktejagd ehe er letzte Saison in seine Wahlheimat zurückkehrte.

Gesamt streifte Jürgen bisher 192-mal das blau-gelbe Trikot der Eisbären über. Mit 64 Treffern und 64 Assists zählte er bereits in der Inter National League beziehungsweise zuletzt in der Alps Hockey League zu den verlässlichen Scorern der Zeller.

Jürgen ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Spieler. Der gelernte Stürmer kann sowohl als Center, Flügel aber auch als Verteidiger eingesetzt werden, was ihn zu einem Schlüsselspieler für jedes Trainerteam macht.

„Ich freue mich auch in der kommenden Saison für die Eisbären auflaufen zu dürfen. Zell am See ist in den letzten Jahren zu meiner Heimat geworden. Ich freue mich beim Restart des Vereins helfen zu können. Ob ich als Verteidiger, oder Stürmer zum Einsatz komme ist mir egal, ich werde auf jeder Position mein bestes Geben, um der Mannschaft zu helfen!“

Jürgen Tschernutter wird in der kommenden Saison wie gewohnt mit der Rückennummer #49 auflaufen.

www.ek-zellereisbaeren.at, Pic: hockey24/7 – Bernd Stefan

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!