All for Joomla All for Webmasters
Adler Mannheim

CHL: Caps fassen Heimdebakel gegen Mannheim aus

Die spusu Vienna Capitals fassten am ersten Spieltag der Gruppe F eine bittere 1:6 Heimniederlage gegen die Adler Mannheim aus. Das Team von Headcoach Dave Cameron lag nach 21 Minuten bereits mit 0:4 zurück und konnte sich davon nicht mehr erholen.

Die spusu Vienna Capitals mussten zum Auftakt der neuen Saison in der Champions Hockey League eine klare Niederlage hinnehmen und verloren gegen den regierenden deutschen Meister Adler Mannheim mit 1:6. Die Wiener überstanden gleich in der Anfangsphase ein Unterzahlspiel nach Strafe gegen Patrick Peter. Wenig später – bei fünf gegen fünf – unterlief Marc Dorion ein Passfehler, den die Gäste aus Mannheim eiskalt bestraften, den Führungstreffer erzielten und immer dominanter wurden. Wien produzierte zwar durch Alex Wall und Sondre Olden noch zwei gefährliche Chancen, Neo-Goalie Ryan Zapolski musste aber im Startdrittel noch zweimal hinter sich greifen. Auch im mittleren Abschnitt konnten die Caps nicht an ihre beeindruckende Leistung aus dem letzten Preseason-Spiel gegen Berlin (8:3-Erfolg) anschließen. Mannheim erhöhte auf 5:0. Wien brachte in den ersten 40 Minuten nur sieben Torschüsse auf das Feld. Im letzten Drittel konnten die Wiener dann durch Neuzugang Mike Zalewski, der einen herrlichen No-Look-Pass von Nikolaus Hartl verwertet, anschreiben. Nahezu im Gegenzug stellten die Gäste den Endstand von 1:6 her.

 

spusu Vienna Capitals : Adler Mannheim – 1:6 (0:3|0:2|1:1)
Tore:
0:1 Moser (7.)
0:2 Bergmann (16./PP)
0:3 Stützle (18./PP)
0:4 Raedeke (21.)
0:5 Rendulic (35.)
1:5 Zalewski (55.)
1:6 Bergmann (57.)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: Leo Vymlatil

To Top
error: Content is protected !!