EC Red Bull Salzburg

CHL: Red Bull Salzburg blickt positiv auf die CHL-Saison zurück

Die Hoffnungen, erstmals seit 2018 im Playoff der Champions Hockey League wieder die nächste Runde zu erreichen, wurden mit der 1:5-Niederlage gegen Rögle BK jäh zerschlagen. Nach dem 3:1-Heimsieg vor einer Woche gegen den CHL-Titelverteidiger aus Schweden hatten die Salzburger einen 2-Tore-Vorsprung zum Rückspiel mitgenommen (gewertet wird in der CHL mit dem Aggregate Score), doch in Ängelholm kamen die Red Bulls gegen sehr starke Schweden selten in den gewohnten Spielfluss und hatten letztlich deutlich das Nachsehen. 

Peter Schneider war verständlicherweise wie auch seine Teamkollegen enttäuscht nach dem Aus: „Wir haben uns zuhause in eine gute Position gebracht. Schade, dass wir das Ergebnis auswärts nicht halten konnten. Aber man muss sagen, Rögle war im Rückspiel klar besser. Wir haben hart gekämpft, aber auch einige dumme Fehler gemacht, die man sich auf diesem Niveau nicht leisten darf.“ 

Eine echte Erklärung konnte der Routinier direkt nach dem Spiel dafür nicht finden. An der Motivation hat es jedenfalls nicht gelegen: „Manchmal ist man vielleicht sogar zu motiviert und will gleich im ersten Wechsel alles zerreißen. Dann passieren genau diese Fehler und die wurden eiskalt ausgenutzt. Wir haben über weite Strecken gutes Eishockey gespielt, aber das Ergebnis spricht dann am Ende für sich.“  

Dennoch, die Red Bulls haben sich mit erhobenem Haupt aus der CHL verabschiedet und können auf eine starke Saison in der Königsklasse zurückschauen. „Man muss erst einmal aus so einer Gruppe rauskommen“, resümiert Salzburgs Top-Scorer: „Wir hatten ein Schweizer und ein finnisches Team in der Gruppe und auch die Stavanger Oilers aus Norwegen haben sehr gut gespielt. Darauf können wir stolz sein. Dass es dann gegen Rögle BK noch schwerer wird, haben wir gewusst, sie haben nicht umsonst letztes Jahr die CHL gewonnen.“

Unterstützt wurden die Red Bulls in Ängelholm auch von neun Mitgliedern des Fanclubs „Die Treuen“, die die beschwerliche Reise auf sich genommen haben, um auch in Ängelholm dabei zu sein. „Ist doch Ehrensache“, sagte einer der Fans nach dem Spiel. „Wir wollen die Mannschaft, wann immer es geht, unterstützen und auch im Ausland zeigen, dass Salzburg starke Eishockeyfans hat.“

CHL-Platzierungen der Red Bulls
2014/15 | Achtelfinale | Luleå Hockey (SWE)
2015/16 | 1/16-Finale | Storhamar Hockey (NOR)
2016/17 | 1/16-Finale | SC Bern (SUI)
2017/18 | Achtelfinale | Växjö Lakers (SWE)
2018/19 | Halbfinale | EHC Red Bull München (GER)
2019/20 | Nicht qualifiziert
2020/21 | Qualifiziert, Bewerb wegen Corona abgesagt
2021/22 | Achtelfinale | Rouen Dragons (FRA)
2022/23 | Achtelfinale | Rögle BK (SWE) 

www.redbulls.com, Bild: GEPA pictures/ Gintare Karpaviciute

To Top
error: Content is protected !!