All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Aus den Vienna Capitals werden die „spusu Vienna Capitals“

Die Vienna Capitals freuen sich mit dem österreichischen Mobilfunkanbieter spusu einen neuen Haupt- und Namenssponsor präsentieren zu dürfen. Ab sofort laufen die gelb-schwarzen Cracks unter dem Namen spusu Vienna Capitals auf. Die Partnerschaft erstreckt sich über mehrere Jahre. Offizielle Premiere ist am kommenden Freitag, beim Heimschlager in der Erste Bank Arena gegen EC Red Bull Salzburg.

Österreichs aktuell bestes Eishockeyteam und Österreichs regierender Testsieger unter den Mobilfunkanbietern gehen zukünftig gemeinsam auf Tor- und Punktejagd. Die Vienna Capitals einigten sich mit spusu auf eine längerfristige Partnerschaft, von der beide Seiten nachhaltig profitieren werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit spusu einen jungen, aufstrebenden und innovativen Player auf dem Mobilfunksektor als neuen Haupt- und Namenssponsor gewinnen konnten. Gleichzeitig bieten die Vienna Capitals spusu eine attraktive Plattform, um ihre Markenbekanntheit weiter zu steigern. Wir sind davon überzeugt, dass die künftige Partnerschaft eine erfolgreiche Win-Win-Situation darstellt“, so Dkfm. Hans Schmid, Präsident der spusu Vienna Capitals.

spusu erweitert mit dem Einstieg bei den Vienna Capitals sein konstant wachsendes Sponsoring-Portfolio. Nach der spusu Liga (Handball) und dem Hauptsponsoring beim Fußball-Bundesligisten SKN St. Pölten ist Österreichs derzeitige Eishockey-Nummer Eins der dritte prominente Name. „Der enorme Erfolgslauf der spusu Vienna Capitals ist überaus beeindruckend. Wir haben bei spusu seit dem Marktstart 2015 ähnlich viele Erfolge feiern dürfen. Wir wachsen rund zehn Prozent pro Monat, das heißt wir verdoppeln jährlich unsere Kundenanzahl. Mit den spusu Vienna Capitals haben wir nun einen großen und ebenso erfolgreichen Partner gefunden. Dies bietet uns die Gelegenheit unsere Marke noch bekannter zu machen. Gleichzeitig haben wir die Chance einen gut integrierten und tollen Sportverein unterstützen zu können. Als österreichisches Unternehmen sind wir sehr darauf bedacht regionale Wertschöpfungen, wie es die spusu Vienna Capitals zweifelsohne darstellen, zu fördern und zu unterstützen“, so spusu Geschäftsführer Dipl.-Ing. Franz Pichler zur geschlossenen Partnerschaft und abschließend: „Ich bin überzeugt, dass es eine gute, kreative und vor allem kooperative Partnerschaft wird, von der beide Seiten profitieren werden. Für die anstehenden Spiele gegen Salzburg und Linz wünsche ich dem Team der Caps alles Gute und viel Erfolg.“

Die Partnerschaft mit spusu unterstreicht einmal mehr die konstant steigende Attraktivität der Marke Vienna Capitals. Neben dem neuen Hauptsponsor durfte Österreichs zweimaliger Eishockey-Champion mit iClinic bereits vor Saisonstart einen weiteren Premium-Partner sowie zahlreiche neue Unternehmen als Sponsoren in der Caps-Familie begrüßen. Darüber hinaus verzeichnete der Vienna Capitals Supporter Club, der spezielle auf Klein- und Mittelbetriebe abgestimmte Unternehmenspartnerschaften bietet, starke Zuwachsraten. 43 Unternehmen (Steigerung zur Saison 2017/2018: 48%) nutzen diese gelb-schwarze Netzwerkplattform, um sich bereits mit einem kleinen Werbebudget einem breiten Publikum in Wien bzw. im Wiener Umland zu präsentieren und profitieren somit auch von exklusiven Hospitality-Bereichen mit Top-Ambiente, einem sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis gepaart mit mitreißender Action auf dem Eis.

Die offizielle Premiere als spusu Vienna Capitals steigt am kommenden Freitag in der Erste Bank Arena. Dann geht es für den Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga im Schlager gegen EC Red Bull Salzburg um den elften Sieg im elften Spiel (Face-Off: 19:15 Uhr, live in unserem Caps-LiveTicker – presented by Motorola und in unserer CAPS APP). „Die Bullen sind immer ein harter Gegner. Nach einem holprigen Saisonstart sind die Mozartstädter in den letzten Partien in Fahrt gekommen und verließen das Eis gleich fünf Mal in Serie als Sieger. Die Vorzeichen für einen richtiger Kracher sind also gegeben“, so Dave Cameron, Head-Coach der spusu Vienna Capitals, der mit seinem Team nur zwei Tage später am Sonntag, ebenfalls zu Hause in der Erste Bank Arena, auf die Liwest Black Wings Linz trifft (17:30 Uhr).

www.vienna-capitals.at

To Top
error: Content is protected !!