All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Black Wings Linz beenden Siegeszug der Caps – die Stimmen zur Partie:

Der EHC Liwest Black Wings Linz gewinnen 3:2 gegen spusu Vienna Capitals. Die wichtigsten Stimmen zur Partie powered by Sky Sport Austria HD.

Mark Szücs (Assistant Coach EHC Liwest Black Wings Linz):
…über das Spiel: „Wir sind im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung heute und sind sehr stolz auf die Mannschaft. Wir waren heute sehr kompakt und es war wichtig gegen die Wiener Mannschaft. Psychologisch ist der Sieg sehr wichtig, besonders nach der hohen Niederlage gegen Wien in Wien.“

…über eine Zusatzverpflichtung für David Kickert: „Wir werden sehen, es ist nicht meine Entscheidung. Wir reden zusammen als Trainerstab und dem Management. Kickert hatte viele Spiele diese Saison und ist sehr belastet. Werden sehen, was passiert.“

David Kickert (EHC Liwest Black Wings Linz):
…über das Spiel: „So einen Sieg haben wir dringend nötig gehabt. Es war nicht einfach die letzten Wochen und zum Glück haben wir so einen Sieg zuhause hinlegen können. Die letzten Wochen waren für die Mannschaft und mich persönlich sicher eine der schwierigsten Zeiten. Es ist nicht leicht, aber wir müssen weitermachen, so wie heute. Gegen Wien ist es natürlich nicht einfach, aber wir haben alle super gekämpft und es fühlt sich gut an.“

Hunter Fejes (EHC Liwest Black Wings Linz):
…über das Spiel und seine Zeit bei den Black Wings: „Es ist ein ganz, ganz wichtiger Sieg. Wenn man weiß, welche Nummer Wien in der Liga ist, wissen wir, dass wir gegen die Topteams bestehen können – das gibt Selbstvertrauen. Mir taugt es hier, die Atmosphäre ist gut und es freut mich, dem Team zu helfen.“

…über das „Ruhe-Zeigen“ nach seinem Tor Richtung Capitals-Fansektor: „Wir mögen die Wiener nicht, die Wiener mögen die Linzer nicht.“

Christian Perthaler (Manager EHC Liwest Black Wings Linz) in der zweiten Drittelpause:
…über die mögliche Qualifikation für die Top Fünf und Tom Rowe: „Natürlich macht man sich Sorgen, aber wir wissen, was die Mannschaft kann. Es wird viel geredet und wir haben einiges probiert. Wir planen weiter mit Tom Rowe. Wir haben das Potenzial und schlagen auch die Topteams. Du musst einem Trainer mindestens zwei Jahre geben. Dann werden wir sehen, wo der Weg hingeht.“

…über einen möglichen Backup-Goalie für David Kickert: „David war bis zu seiner Verletzung unter den Top Drei der Liga. Nach der Verletzung hat er natürlich gehadert, aber wir sind hinter ihm. Vielleicht würde es ihm guttun, wenn er weiß, er hat einen neben ihm. Das werden wir noch besprechen und schauen, was auf dem Markt ist.“

Jürgen Penker (Assistant Coach EHC Liwest Black Wings Linz) in der ersten Drittelpause:
…über David Kickert und eine eventuelle Neuverpflichtung im Tor: „Wir haben als ganze Mannschaft ein wenig ein Tief gehabt und müssen da zusammen wieder rauskommen. Natürlich ist es eine schwere Situation heuer, aber ich glaube, dass er mit mir sehr stabil arbeitet. Mit David haben wir einen Tormann, wo wir Vertrauen haben. Weiteres müssen wir noch besprechen. Wir werden schauen, was in den nächsten Tagen passiert. Das hat nichts mit David zu tun, sondern mit der Situation.“

Dave Cameron (Head Coach spusu Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Vier Strafen im ersten Drittel – das geht einfach nicht, vor allem nicht auswärts und mit unserem Personal momentan. Das dritte Tor war spielentscheidend, das war das Break-Away, das uns gekillt hat. Wir waren dann auf der Jagd auf das dritte Tor, aber das hat nicht funktioniert. Das dritte Drittel, war das beste Drittel, aber Linz hat auch gut verteidigt. Jedes Team hat Ausfälle. Die Strafen im ersten Drittel haben nichts mit dem Personal zu tun.“

Mario Fischer (spusu Vienna Capitals):
…über das Spiel: „Wir haben zu spät angefangen zu spielen im letzten Drittel. Wir hatten nicht das Spiel, das wir die letzten Spiele hatten und Linz hat den Sieg verdient. Wir waren nicht überrascht, sondern haben gewusst, dass Linz genauso rauskommt. Wir müssen darüber reden und Lösungen finden, damit wir wieder zurück auf die Straße finden.“

Bernd Brückler (Sky Experte):
…über die Leistung von Black Wings Linz, David Kickert und die Atmosphäre im Stadion: „Die Linzer haben sehr smart gespielt und das abgebrüht nach Hause gespielt. Sie sind mit dem ersten Bully aggressiv gestartet und man hat gesehen, dass sie die Niederlagen hinter sich lassen wollen. Kickert war sehr überzeugend heute. Man hatte das Gefühl, dass er der Fels in der Brandung war und er hat sicher einige Kritiker verstummen lassen heute. Vor diesem Publikum und dieser Mannschaft muss man den Hut ziehen. Sie haben sicher den Sieg erkämpft. Es kann nur so weitergehen.“

…über die Qualität von Black Wings Linz: „Die Linzer waren von Anfang der Saison ein Kandidat für die Top Fünf und daran hat sich nichts geändert. Jede Mannschaft macht Ups und Downs durch.“

…über die Leistung von spusu Vienna Capitals: „Sie müssen disziplinierter sein, um hier irgendwie eine Chance zu haben. Sie haben sich dann gesteigert, aber die Linzer waren besser.“

www.sky.at, foto-dostal.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!