All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Bulldogs zerstören Znojmos Playoffträume

Die Dornbirn Bulldogs setzten sich am vorletzten Spieltag der Qualification Round mit 3:2 nach Verlängerung beim HC Orli Znojmo durch. Damit verpassen die Tschechen erstmals die Playoffs der Erste Bank Eishockey Liga.

Im ersten Drittel entwickelte sich zwar sofort ein schnelles Spiel, wirkliche Torchancen waren aber Mangelware. Die Schüsse, die auf die Tore kamen, waren sichere Beute der beiden Schlussmänner. Die größte Möglichkeit hatte Znojmo, als ein Abpraller von Antonin Boruta noch von einem Vorarlberger Verteidiger geblockt wurde.

Nach vier Minuten im Mittelabschnitt war es aber soweit, nach einer Einzelaktion schloss Boruta mit einem Backhander zum 1:0 ab. Zur Hälfte des Spiels drehten die Bulldogs jedoch die Partie: Zuerst traf Jerome Leduc in Überzahl mit einem Schlagschuss, dann zeigte Chris D’Alvise einen präzisen Abschluss zur Gäste-Führung. Noch vor der zweiten Pause gelang den Hausherren dann der Ausgleich, Tomas Guman staubte aus kurzer Distanz zum 2:2 ab.

Im dritten Drittel dauerte es zunächst lange, bis eine Mannschaft das Kommando übernehmen konnte. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit verpassten die Adler einige gute Chancen. So scheiterte Radek Cip in einem Wechsel gleich zweimal an der Torumrandung und auch Guman brachte den Puck in aussichtsreicher Position nicht im Tor unter. Das Spiel ging in die Verlängerung, womit klar war, dass die Saison der Tschechen vorzeitig enden wird. Nach nur 28 Sekunden sorgte Leduc dann für die Entscheidung und den Auswärtssieg der Dornbirner.

Erste Bank Eishockey Liga
Orli Znojmo : Dornbirner Eishockey Club – 2:3 (0:0|2:2|0:0|0:1)
Tore:
1:0 Boruta (24.)
1:1 Leduc (28./PP)
1:2 D’Alvise (31.)
2:2 Nemec (39.)
2:3 Leduc (61.)

www.erstebankliga.at , Bild: ©ZNO/Rostislav Pfeffer

To Top
error: Content is protected !!