All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: David Kickert wechselt zurück zu den Caps – Maxa bleibt in Villach!

Die Vienna Capitals haben kurz vor dem Ende der Transferfrist noch einmal zugeschlagen. Nach Brandon Buck und Emil Romig wird auch Goalie David Kickert den Titelverteidiger der Erste Bank Eishockey Liga ab sofort unterstützen. Für den Wiener, der seit dieser Saison das Tor des EC VSV hütet, ist es eine Rückkehr zu seinem Heimatverein.

Aller guten Dinge sind drei. Mit Brandon Buck und Emil Romig verstärkten die Vienna Capitals in den vergangenen Tagen bereits ihre Offensive. Mit David Kickert ist der gelb-schwarze Kader für die anstehenden Play-Offs jetzt komplett. Der 23-jährige Wiener nimmt ab sofort die Backup-Goalie-Position bei seinem Stammklub ein. „Es ist großartig, dass David wieder zurück in unserem Team ist. Wir alle kennen ihn von früher, er sollte also keine Eingewöhnungsprobleme bei uns haben. David wird uns eine sehr gute Tiefe auf der Goalie-Position geben. Wir freuen uns sehr, dass er in der kommenden, heißen Phase ein Teil unserer Mannschaft sein wird“, so Head-Coach Serge Aubin.

Kickert wuchs in Wien auf und durchschritt alle Jugendteams der Vienna Capitals. In der Saison 2013/2014 feierte er als 19-Jähriger sein EBEL-Debüt für die Bundeshauptstädter. Nach 59 Einsätzen in Österreichs höchster Spielklasse und dem Gewinn des Meistertitels mit den Caps wechselte der Nationalteam-Goalie zur Saison 2017/2018 nach Villach. Beim EC VSV absolvierte Kickert in der laufenden Spielzeit 30 Partien und verzeichnete eine Fangquote von 90,8 Prozent.

Kickert stößt heute Nachmittag in Klagenfurt zum Team der Vienna Capitals, das am Abend, im achten Pick-Round-Duell, auswärts beim EC-KAC antritt (Face-Off: 19:15 Uhr). Caps-Youngstar Felix Maxa, seit Mitte Dezember an die Villacher verliehen, bleibt bis zum Saisonende des EC VSV in der Draustadt.

www.vienna-capitals.at, PhotoCredit: stewo/ Stephan Woldron

To Top
error: Content is protected !!