All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL: Dornbirn feiert Heimsieg über Villach!

Nach dem eher schmeichelhaften Sieg in Graz, der in erster Linie durch die starke Leistung von Goalie Rinne und dem Unvermögen der 99ers entstanden war, zeigten die Bulldogs heute gegen Villach erneut eine starke Defensivleistung konnten aber diesmal auch Offensiv aufzeigen und siegten verdient mit 3:1.

Mit Rückenwind aus den letzten beiden Partien traten die Villacher Adler zum vierten Adventsonntag die Reise ins Ländle an. Die Kärntner gewannen zuletzt auswärts in Znojmo und zu Hause nach Penaltyschießen gegen Salzburg. Mehr vom Spiel hatten im ersten Abschnitt jedoch die Hausherren. Die Bulldogs gingen bereits in der zweiten Spielminute durch Stefan Häußle (2.) in Führung. Geburtstagskind Dan Bakala im Villacher Gehäuse konnte einen Blueliner von Reid McNeill nicht entschärfen, Häußle verwertete den Rebound. Trotz spielerischer Überlegenheit der Bulldogs kam Villach noch vor der Pause zum Ausgleich. Blaine Down (17.) drückte den Puck zum 1:1 über die Linie. Dornbirn korrigierte diesen Fehler im Mittelabschnitt und stellte die Führung wieder her. Während beide Mannschaften einen fliegenden Wechsel vornahmen, servierte DEC-Kapitän Magnan den Puck zu Scott Timmins, der vor dem Angriffsdrittel Stellung bezog. Die heraneilenden Villach-Verteidiger konnten gegen den Querpass zu Brodie Reid (24.) und dessen eiskalten Abschluss nichts mehr unternehmen – 2:1 für Dornbirn.

Dornbirns Defensive stabil
Da unter anderem Jerome Leduc mit einem Alleingang erfolglos blieb, erlebten die 2.830 Eishockeyfans im Messestadion eine spannende Schlussphase. Brodie Dupont (44.) fälschte einen Schuss von Brodie Reid unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Daraufhin stemmten sich die Villacher mit aller Kraft gegen die Auswärtsniederlage, konnten sich jedoch einfach keine Top-Chancen erspielen. Entweder waren die Versuche zu harmlos oder Rasmus Rinne, der in den letzten 180 Spielminuten nur drei Treffer kassierte, war zur Stelle. 

EBEL:
EC Dornbirn – EC VSV 3:1 (1:1|1:0|1:0)
Tore:
1:0 Häussle (2.)
1:1 Down (17.)
2:1 Reid (24.)
3:1 Dupont (44.)

(Pic: VSV/Mitterberger)

To Top
error: Content is protected !!