All for Joomla All for Webmasters
HCB Südtirol Alperia

EBEL: Graz99ers kassieren Heimniederlage gegen Bozen

Der HC Bozen feiert den dritten Sieg in Serie in der Pickround. Die Südtiroler drehten einen 0:1 Rückstand in Graz dank dreier Powerplaytreffer und siegten letztendlich mit 4:1. Die Grazer bleiben damit Gruppenschlusslicht.

Der HCB Südtirol Alperia hat den zweiten Tabellenplatz zur Halbzeit der Zwischenrunde in der Erste Bank Eishockey Liga abgesichert. Mit einem 4:1-Auswärtserfolg bei den Moser Medical Graz99ers holten die „Füchse“ den dritten Sieg in Serie und haben aktuell – obwohl ohne Bonuspunkte gestartet – auf das drittplatzierte Wien vier Punkte Vorsprung. Graz musste sich im vierten Spiel der Pick Round zum dritten Mal geschlagen geben.

Dabei gingen die Steirer mit einer 1:0-Führung ins Mitteldrittel, Joakim Hillding (12.) traf nach scharfem Querpass von Charles Dodero. Im zweiten Abschnitt schadeten sich die Hausherren durch Strafen – und Bozen schlug im Powerplay zu: Brett Flemming (25./PP1) und Stefano Giliati (32./PP2) brachten die Gäste in Führung. Flemming sorgte dann im dritten Abschnitt und erneut in Überzahl für die Vorentscheidung (47./PP1). Mit einem frühen Empty-Netter (57.) stellte Patrick Wiercioch auf 4:1.

EBEL:
Graz99ers – HC Bozen 1:4 (1:0|0:2|0:2)
Tore:
1:0 Hillding (12.)
1:1 Flemming (25./PP)
1:2 Giliati (32./PP)
1:3 Flemming (47./PP)
1:4 Wiercioch (57./EN)

Photo: Werner Krainbucher

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!