All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Graz99ers wollen in Linz und Salzburg wildern

Nachdem die Graz99ers gestern einen Totalumbrauch ihres Kaders verkündeten (wir berichteten), bringt die „Kronen Zeitung“ heute erste Gerüchte bzgl. möglicher Neuzugänge ins Spiel. So sollen die Grazer vor allem an einigen Spielern aus Linz Gefallen gefunden haben, aber auch in Salzburg und Klagenfurt soll man die Angel ausgeworfen haben.

Dass Manuel Latusa in der Mozartstadt einen schweren Stand hat ist kein Geheimnis. Der 34-jährige, der seit 2008 für die roten Bullen stürmt, wurde vor den Playoffs abgemeldet. Verletzungsbedingt versäumte er bereits einen großen Teil des Grunddurchgangs und kam so heuer nur auf 31 Einsätze.

Nun sollen die Graz99ers die Angel nach dem fünffachen Meister ausgeworfen haben, der bislang in 826 EBEL Spielen für die Salzburger und die Vienna Capitals auflief und dabei 466 Scorerpunkte sammelte.

Ganz besonders soll es Headcoach Doug Mason auf einige Cracks der Black Wings Linz abgesehen haben. Allen voran Kevin Moderer. Der ist ein waschechter Grazer und seit drei Jahren in Linz, nachdem er zuvor sieben Jahre für die 99ers stürmte. Sein Vertrag in Linz läuft aus, eine Rückkehr ist wohl nicht gänzlich auszuschließen.

Etwas unrealistischer klingen da schon die weiteren Vorhaben von Mason. Mit Dan DaSilva, Joel Broda und Rick Schofield soll man laut „Krone“ an drei der sechs Topscorer der Stahlstädter interessiert sein. Bedenkt man, dass wohl auch Fabio Hofer und eventuell Brian Lebler die Linzer verlassen könnten, ist es mehr als unwahrscheinlich dass diese nicht versuchen werden ihre Leistungsträger zu halten. Zumal man in Linz völlig andere finanzielle Möglichkeiten als in Graz hat.

Selbiges gilt auch für Sebastien Piche, an den man ebenso Interesse haben soll. Der offensivstarke Defender legt zwar aktuell seine bislang punkteschwächste Saison hin und ist teamintern „nur“ drittbester Scorer unter den Defendern, aber auch ein Hausnummer, für den Graz wohl starke Argumente bräuchte…

Kurzzeitig war man auch mit Thomas Koch im Gespräch, doch dieser sagte ab. Vom KAC könnte dennoch ein Crack zurück nach Graz kommen. Patrick Harand soll Thema sein.

Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!