All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

EBEL: KAC-Defender Steven Strong will es nochmal wissen!

Die letzte Saison war zum Vergessen. Neben Verletzungen die ihn beschäftigten, wurde er ab Februar in die AlpsHL geschickt. Nun will es Steven Strong nochmal wissen.

Der 27-jährige gebürtige Villacher steht seit 2015 beim KAC unter Vertrag und das noch für zumindest eine weitere Saison. Und diese möchte Steven Strong nicht in der AlpsHL sondern in der EBEL erfüllen.

Der Defender, der bereits 54 Teameinsätze am Buckel hat, darunter zwei A-WM-Teilnahmen, ist bereit. Nach der Verpflichtung von Goalie Jhonas Enroth meldete man ihn, Marco Richter und Philipp Kreuzer ab und schickte sie für den Rest der Saison in die AlpsHL.

Im Nachhinein betrachtet sieht Strong aber auch einiges positives daran und gibt gegenüber der „Krone“ an, dass er in der AlpsHL unter Trainer Kirk Furey Spaß hatte und vor Allem wieder aufgebaut wurde. „Es war sicher auch ein mentales Problem“, gibt Strong zu und meint das von Verletzungen und der Verbannung in das B-Team geprägte Jahr.

Nach einer Aussprache mit KAC-Coach Petri Matikainen sieht er nun aber wieder Licht am Ende des Tunnels und will angreifen. „Ich will wieder dorthin, wo ich vor zwei Jahren war. Ich will zeigen dass ich meinen Platz im Kader verdient habe“, so der Defender angriffslustig.

Strong, Sohn von VSV-Legende Ken Strong, absolvierte bislang 277 EBEL-Einsätze für den KAC und kam dabei auf 17 Treffer, 27 Assists und 168 Strafminuten.

Pic: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!