All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

EBEL/PO-VF: Herburger schießt Salzburg zum Overtime-Sieg über Dornbirn!

Eine tolle Aufholjagd der Dornbirner Bulldogs blieb unbelohnt. Nach 0:2 Rückstand gelang den Gästen 84 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich. Doch in der Overtime dauerte es nur 23 Sekunden, ehe Herburger die Partie zu Gunsten der Salzburger entschied.

Die Red Bulls konnten das Play-off fast komplett beginnen (nur Pallestrang ist verletzt) und setzten auf Starkbaum im Tor. Die Bulldogs hatten keinen Ausfall und vertrauten auf Goalie Rinne. Die Salzburger waren im ersten Drittel erwartungsgemäß drückend überlegen, obwohl die Schussbilanz „nur“ 15:13 lautete. Herburger sorgte mit seinem 15. Saisontreffer für das erste Play-off-Tor der Heimischen (6.), den Rest der Salzburger Ambitionen machte der finnische Bulldogs-Goalie zunichte. Ein Hammer von Gauthier, den Starkbaum mit dem Schoner parierte, war die beste Möglichkeit der Gäste (5.).

Im zweiten Drittel scheiterte Raffl in einem Breakaway an Rinne (22.). Dann mussten die Gastgeber zwei Unterzahlspiele überstehen, im ersten hatte Arniel die beste Chance, traf aber nur die Stange. Als Stockfoul von Caruso an Hughes musste der Dornbirn in die Kühlbox. 21 Sekunden später fälschte Raffl einen Mueller-Schuss zum 2:0 ab (31.). Auch den Rest des Drittels waren die Red Bulls klar überlegen, scheiterten aber wiederholt am ausgezeichneten Rinne. 

Völlig überraschend gelang den Bulldogs nach exakt 48 Minuten durch den Ex-Salzburger Grabher-Meier, der aus zwei Metern frei eindrücken konnte, der Anschluss. Und weil Raffl & Co. zu viele Chancen ausließen, die Dornbirner im Finish aber alles nach vorn warfen, war der Ausgleich durch D’Alvise 1:24 vor der Sirene die Folge, mit der kaum jemand in der Eisarena gerechnet hatte. 

Die Verlängerung dauerte nur 23 Sekunden, bis der Vorarlberger Herburger die Scheibe ins Dornbirner Tor stocherte – Bulldogs-Coach MacQueen forderte Videobeweis, doch die Referee-Entscheidung dauerte nur wenige Sekunden.

EBEL:
EC Red Bull Salzburg – Dornbirner EC 3:2 n.V. (1:0|1:0|0:2|1:0)
Tore:
1:0 Herburger (6.)
2:0 Raffl (20./PP)
2:1 Grabher-Meier (48.)
2:2 D’Alvise (59.)
3:2 Herburger (61.)

www.erstebankliga.at, Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

To Top
error: Content is protected !!