All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL/PO-VF: Irre Partie mit etlichen Highlights endete mit Sieg & Matchpuck für die Black Wings!

Mit einem Doppelpack binnen 14 Sekunden und einem weiteren Treffer eine Sekunde vor der ersten Pause schafften sich die Black Wings Linz in Zagreb bereits im ersten Spielabschnitt einen Vorteil. Doch die Kroaten kämpften sich zurück, selbst eine über 50-minütige Unterbrechung wegen Eisbruch konnte sie nicht stoppen. Sekunden vor dem Ende erzwang Drew Schiestel eine Overtime, in der dann aber Fabio Hofer die Oberösterreicher erlöste. Damit haben die Black Wings morgen Abend in zweiten Spiel in Zagreb die Chance den Sack zu zu machen.

Zagreb kehrte nach zwei empfindlichen Niederlage in ihr Heimstadion zurück. Die Black Wings starteten stark in die Begegnung und erspielten sich bereits zu Beginn zahlreiche Chancen. Die erste Strafe des Spiels musste Stefan Gaffal von den Linzern nehmen, doch ihm folgt nur wenig später Mikko Lehtonen. Im vier gegen vier eröffnete Jonathan D’Aversa in der achten Minute das Scoring für die Gäste. Lediglich 14 Sekunden später legte Dan DaSilva nach und brachte die frühe 2:0 Führung für die Gäste. Noch im ersten Abschnitt nützte Brian Lebler ein Powerplay und stellte mit der Pausensirene auf 3:0.

Der zweite Abschnitt startete ausgeglichen. Das Spiel musste nach 28 Minuten wegen einem Bruch im Eis für knapp eine Stunde unterbrochen werden. Die Hausherren kamen besser aus der Unterbrechung zurück und erzielten in Person von Tero Koskiranta das erste Tor des Abends für die Bären. Sichtlich beflügelt vom Treffer erarbeitete Zagreb weitere Chancen und kam durch Harri Tikkanen in der 40. Minuten zum Anschlusstreffer.Den letzten Abschnitt eröffnen die Linzer mit zwei guten Chancen durch Corey Locke und Joel Broda, die allerdings nicht verwerten konnten. Zagreb meldet sich im Powerplay zurück und klopft mehrmals gefährlich an. Die Hausherren geben auch nach dem Powerplay den Ton an, können den Ausgleich allerdings vorerst nicht erzielen. Fünf Minuten vor dem Ende kommt Dan DaSilva zu einer Doppelchance, die alle

rdings von Kevin Carr entschärft wurde. Die Linzer agierten in der entscheidenden Phase nicht mehr so effizient wie noch zu Beginn des Spiels. Auch Joel Broda scheiterte nach gutem Anspiel von Fabio Hofer zwei Minuten vor dem Ende. Als der Bären Goalie gerade für die letzten 70 Sekunden das Tor verlassen wollte, netzte Drew Schiestel zum viel umjubelten Ausgleich. Die Entscheidung musste in der Overtime gefunden werden.

In der Verlängerung schien Zagreb das Geschehen zu kontrollieren und erarbeite sich mehre Chancen. Für die Entscheidung sorgte dann allerdings Fabio Hofer für den entscheidenden Treffer. Sein Tor brachte den dritten Linzer Sieg en-suite und damit eine Serienführung von 3:2.

EBEL:
Medvescak Zagreb – Black Wings Linz 3:4 n.V. (0:3|2:0|1:0|0:1)
Tore:
0:1 D’Aversa (8.)
0:2 DaSilva (9.)
0:3 Lebler (20./PP)
1:3 Koskiranta (38.)
2:3 Tikkanen (40.)
3:3 Schiestel (60.)
3:4 Hofer (66.)

www.erstebankliga.at, Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!