All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Red Bull Salzburg will heuer mehr!

Der EC Red Bull Salzburg hat gestern in der Red Bull Eishockey Akademie bei einem Open Locker Room die Medien über die Ziele für die Saison 2018/19 informiert. Dabei standen den Journalisten alle Spieler des Profiteams sowie der Trainerstab um Head Coach Greg Poss als Gesprächspartner zur Verfügung.

Erst am vergangenen Wochenende hatten die Red Bulls den Sieg beim Red Bulls Salute in Garmisch-Partenkirchen nach der 1:2-Finalniederlage nach Verlängerung gegen den SC Bern nur knapp verpasst und sich dabei mit einer starken Performance gut auf die neue Saison eingestellt. Und in der wollen die Red Bulls wieder ganz nach oben, sagt Kapitän Matthias Trattnig: „Wir wollen in der Champions Hockey League wieder das Playoff erreichen, auch wenn wir eine sehr schwere Gruppe haben. Und am Ende der Saison wollen wir den Pokal der Erste Bank Eishockey Liga in Händen halten. Wir sind schon heiß auf die Spiele!“

Damit wollen die Red Bulls auch den einen entscheidenden Schritt weitergehen als in der letzten Saison, in der sie im siebenten Finalspiel zuhause gegen HCB Südtirol Alperia unterlagen und damit den EBEL-Titel knapp verpasst hatten. Head Coach Greg Poss schlägt in die gleiche Kerbe: „Wir haben einen guten Teamgeist, man sieht, dass die neuen Spieler schon gut in der Mannschaft integriert sind. Wir haben auch ein sehr hohes Fitnessniveau und wir sind bereit, die Herausforderung anzunehmen, noch ein Playoff-Spiel mehr zu gewinnen als letztes Jahr.“

In Bezug auf die Champions Hockey League sagt der 53-jährige Amerikaner: „Es wird nicht leicht mit Cardiff, Växjö und Bern, aber wir möchten in der Champions Hockey League eine Runde weiterkommen. Dazu braucht es ein sehr mannschaftsdienliches Spiel mit Spielern, die sowohl vorn als auch hinten mitspielen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg; wir konzentrieren uns weiter auf das tägliche Arbeiten im Training und versuchen, uns jeden Tag zu verbessern.“

Bis zum ersten CHL-Auswärtsspiel sind es noch neun Tage, an denen die Red Bulls täglich bis auf einen freien Tag an der Form arbeiten. Am 29. August geht es dann nach Cardiff, wo einen Tag später das erste CHL-Spiel der neuen Saison steigt. Danach folgen drei weitere CHL-Gruppenspiele (siehe Spielplan unten), ehe am Freitag, 14. September, das Auftaktspiel in der Erste Bank Eishockey Liga erfolgt; die Red Bulls erwarten dabei den EC-KAC in der Salzburger Eisarena.

www.redbulls.com

To Top
error: Content is protected !!