All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

EBEL: Starkes Comeback – Salzburg biegt Znojmo

Der EC Red Bull Salzburg gewann das zweite Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga innerhalb von 24 Stunden gegen den HC Orli Znojmo mit 4:3 nach Penaltyschießen und lag dabei schon mit 0:3 zurück.

Philip McRea, Anthony Luciani und Patrik Novak sorgten für die klare Gäste-Führung. Im zweiten Durchgang drückten die Salzburger mehr aufs Tor, fanden aber nur selten zu richtig guten Möglichkeiten. Die Red Bulls verkürzten dann durch Thomas Raffl in der 40. Minute auf 1:3, ehe sie in einem packenden Schlussdrittel sogar ausgleichen konnten.

Zunächst netzte Raphael Herburger im Powerplay aus spitzem Winkel per Direktabnahme ein. Und in der 58. Minute gelang Thomas Raffl mit einem Schuss aus dem Slot mit seinem zweiten Tagestreffer das 3:3. Salzburgs Kapitän verpasste in der anschließenden Verlängerung – den Gästen wurde zuvor in der 59. Minute per Videoentscheid ein möglicher Treffer aberkannt – bei einem Solo sogar noch knapp die Möglichkeit auf die vorzeitige Entscheidung.

Die fiel erst im Penalty-Schießen und da hatten die Red Bulls neuerlich den längeren Atem, Alexander Rauchenwald traf als einziger Schütze und sicherte den Salzburgern den zweiten Extrapunkt und damit auch den zweiten Heimsieg innerhalb von zwei Tagen. Die Red Bulls bleiben damit nach sechs Spielen weiterhin an der Tabellenspitze.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg : Orli Znojmo – 4:3 n.P. (0:3|1:0|2:0|0:0|1:0)

Tore:
0:1 McRae (5.)
0:2 Luciani (9.)
0:3 Novak (14.)
1:3 Raffl (40.)
2:3 Herburger (53./PP)
3:3 Raffl (58.)
4:3 Rauchenwald (65./PS-SO)

www.hockey-news.info , www.erstebankliga.at , Bild: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!