All for Joomla All for Webmasters
Europa

Europa: Ehemaliger RBS-und 99ers-Defender wieder auf Vereinssuche

Er bestritt 136 EBEL-Partien und sammelte dabei 84 Scorerpunkte. Mario Scalzo war zuletzt in der DEL2 tätig, ist nun aber wieder auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber.

2008 holte Red Bull Salzburg den 24-jährigen Mario Scalzo erstmals nach Europa. In 62 Spielen für die Mozartstädter erzielte er 14 Tore und gab zudem 38 Torvorlagen. Das rief die Adler Mannheim auf den Plan sich die Dienste des Defenders zu sichern.

Bei den Deutschen blieb er zwei Saisonen, ging danach in die Schweiz und nach Finnland. 2012 holten die Gra99ers den WM-Teilnehmer mit Team Canada in die Liga zurück. In zwei Saisonen kam er auf 74 Einsätze und dabei auf fünf Treffer und 27 Assists.

Seine Reise ging weiter nach Tschechien, wo er noch eine Saison absolvierte, ehe er 2015/16 eine Spielzeit aussetzte. 2016 feierte er bei Epinal in Frankreich sein Comeback und kam auf 30 Einsätze mit 12 Scorerpunkten.

Danach machte er wieder zwei Saisonen Pause und feierte erst in der abgelaufenen Saison sein Comeback. In der DEL2 bestritt er 28 Partien für die Kassel Huskies und kam dabei immerhin auf 18 Punkte.

Ein ansprechendes Comeback, das ihm zwar keinen Anschlussvertrag brachte, aber bewies dass er trotz seiner zwei Jahre Pause und seinen 35 Jahren immer noch in Schuss ist.

Man darf gespannt sein ob sich Scalzo erneut eine Pause gönnt oder sich einer neuen Herausforderung stellt.

Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

To Top
error: Content is protected !!