Exportcheck-Nordamerika

Exporte: Reinbacher zeigt in Preseason-Game auf!

David Reinbacher hat sein Preseason-Debut mit den Montreal Canadiens gefeiert und dabei einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis gestellt.

Zwar mussten sich die Canadiens den New Jersey Devils mit 2:4 geschlagen geben, Reinbacher selbst lieferte aber eine blitzsaubere Leistung ab und assistierte zum zwischenzeitlichen 2:3 Anschlusstreffer durch Josh Anderson.

Der Austro-Crack bildete zusammen mit Kaiden Guhle das erste Verteidigerpaar. Die Canadiens testen in der kommenden Nacht gegen die Ottawa Senators – ob der Hohenemser dann auch wieder im Aufgebot steht, bleibt abzuwarten.

Das erste Trainingcamp läuft bisher richtig gut, vor allem von seinem Coach, Martin St. Louis, ist er sehr angetan: „Er ist immer zu 100 Prozent bei der Sache, redet viel auf dem Eis und zeigt jedem Spieler, waas er auf dem Eis zu machen hat und was er sich von ihm erwartet. Mir gefällt sein Trainerstil“, so Reinbacher gegenüber NHL.com. St. Louis fand auch lobende Worte für den Youngster: „Soweit so gut. Er hat viel Selbstvertrauen für einen 18-Jährigen, trifft viele gute Entscheidungen auf dem Eis, hat einen hohen Hockey-IQ und gewöhnt sich jetzt an das Tempo hier.

Ob der 5th Overall Pick aus dem NHL Entry Draft 2023 in der AHL oder NHL starten wird, ist noch ungewiss. Da aber beide Arenen nur 30 Minuten von einander entfernt sind, wäre es zumindest logistisch keine große Sache, die ersten Spiele für die Laval Rocket zu bestreiten.

hockey-news.info , Bild: facebook.com/NHL

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!