All for Joomla All for Webmasters
Europa

Exporte: Vier Austro-Cracks in den National League Viertelfinals!

Aus der Traum für Ambri das Viertelfinale der Playoffs zu erreichen. Lausanne bezwingt den HC Ambri-Piotta in der „Belle“ in Lausanne im Kampf um den letzten Playoff-Platz mit 5:1 und schickt die Nordtessiner in die Sommerferien. Dabei trifft Lausanne in den Viertelfinals auf Fribourg-Gottéron.

Beim alles entscheidenden Duell zwischen Lausanne und Ambri-Piotta waren weder Benjamin Baumgartner, noch Dominic Zwerger im Aufgebot ihrer Teams. Lausanne setzte sich dank eines furiosen Schlussabschnitts mit 5:1 durch und löste somit sein Viertelfinal-Ticket.

Auch Lugano schaffte den Einzug unter die besten Acht, die Tessiner setzten sich in Game 2 der Pre-Playoff-Serie gegen Servette Genf mit 4:3 in der Verlängerung durch. Der Finne Santeri Alatalo schoss die Luganesi in Minute 63 eine Runde weiter. Bernd Wolf und Raphael Herburger blieben in den beiden Spielen ohne Scorerpunkte.

Die Viertelfinal-Paarungen heißen nun Zug gegen Lugano (Herburger & Wolf), Fribourg gegen Lausanne (Baumgartner), ZSC Lions gegen Biel (mit Fabio Hofer) und Rapperswil-Jona gegen Davos. Bereits heute Mittwoch lancieren die Lions und Biel im Hallenstadion das erste Viertelfinal- Spiel. Die übrigen drei (best of seven) Serien beginnen am Freitag.

hockey-news.info , Bild: facebook.com/hclugano.official

bet365
To Top
error: Content is protected !!