All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 13.Runde

HK SZ Olimpija Ljubljana bleibt nach einem 6:3 Auswärtserfolg bei den Moser Medical Graz99ers weiter an der Tabellenspitze. Die Innsbrucker Haie entscheiden ein trefferreiches Westderby für sich, während die spusu Vienna Capitals einen Sieg nach Penaltyschießen in Linz bejubelten.

ICE Hockey League
HC TIWAG Innsbruck – Die Haie : Dornbirn Bulldogs – 6:3 (0:1|1:1|5:1)

Tore: 0:1 Jevpalovs (13.), 0:2 Saarinen (22.), 1:2 Betker (35.), 2:2 Paulweber (43.), 3:2 Lattner (46.), 3:3 Häußle (46.), 4:3 Bär (48.), 5:3 Dosie (54.), 6:3 Bär (57.)

Einen Derby-Sieg feierte der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie. Im West-Derby machten die „Haie“ gegen die Dornbirn Bulldogs einen 0:2-Rückstand nach knapp 22 Minuten wett – und verwandelten diesen mit einem fulminanten Fünf-Tore-Schlussdrittel in einen 6:3-Heimsieg. Lukas Bär erzielte beim vierten Innsbruck-Sieg in Folge einen Doppelpack. Die Tiroler hievten sich mit ihrem neunten Saisonsieg auf den dritten Tabellenplatz.

Steinbach Black Wings Linz : spusu Vienna Capitals – 4:5 n.P. (1:2|3:1|0:1|0:0|0:1)
Tore: 0:1 Sheppard (3.), 0:2 Wall (10./PP), 1:2 Umicevic (18.), 1:3 Sutter (21./PP), 2:3 Brucker (24.), 3:3 Lebler (33.), 4:3 Lebler (40./PP), 4:4 Prapavessis (59./SH), 4:5 Meyer (65./PS-SO)

Die auf Rang elf liegenden spusu Vienna Capitals haben sich zum fünften Mal in Serie Punkte gesichert. Nach einem Auf und Ab setzte sich der zweifache Champion bei den Steinbach Black Wings Linz nach Shootout mit 5:4 durch. Zunächst gaben die Gäste aus der österreichischen Bundeshauptstadt im mittleren Abschnitt einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand, ehe Matt Prapavessis 111 Sekunden vor Schluss für den Ausgleich sorgte. Im Penaltyschießen holten Nicolai Meyer den Extrapunkt nach Wien.

(c) BWL/Reinhard Eisenbauer

Moser Medical Graz99ers : HK SZ Olimpija Ljubljana – 3:6 (0:3|2:2|1:1)
Tore: 0:1 Koblar (5.), 0:2 Jezovsek (16.), 0:3 Magovac (17.), 0:4 Sturm (22.), 1:4 Grafenthin (28.), 1:5 Stebih (36.), 2:5 Schiechl (40./PP), 2:6 Erving (51.), 3:6 Ackered (59./PP)

Auch der HK SZ Olimpija hat seinen vierten Sieg in Serie eingefahren. Der Tabellenführer der bet-at-home ICE Hockey League setzte sich bei den Moser Medical Graz99ers mit 6:3 durch. Ein starker Auftakt mit drei Toren im ersten Abschnitt ebnete den erneut effizienten „Drachen“ ihren elften Saisonsieg. Sechs Spieler trugen sich bei den Slowenen in der Torschützenliste ein.

Orli Znojmo : EC Red Bull Salzburg – 3:1 (1:1|0:0|2:0)
Tore: 1:0 Svoboda (7./PP), 1:1 Jarvinen (7.), 2:1 Luciani (52.), 3:1 Culkin (60./EN,SH)

Der HC TESLA Orli Znojmo hat den EC Red Bull Salzburg gestoppt. Die Tschechen setzten sich daheim mit 3:1 durch und feierten bereits ihren fünften Heimsieg in dieser Spielzeit. Die Österreicher mussten sich nach zuletzt sechs Partien mit Punktgewinnen wieder nach regulärer Spielzeit geschlagen geben, verloren zum zweiten Mal in Serie auswärts. Den entscheidenden Game-Winner setzte Znojmos Top-Scorer Anthony Luciani, der Salzburg-Goalie Atte Tolvanen im Eins-gegen-Eins keine Chance ließ.

(c) GEPA pictures/ Philipp Brem

iClinic Bratislava Capitals : EC-KAC – 6:2 (1:0|2:2|3:0)
Tore: 1:0 Faith (9.), 1:1 Witting (26.), 1:2 Obersteiner (35.), 2:2 Roy (37.), 3:2 Nanne (38.), 4:2 Sadecky (47.), 5:2 Sadecky (52./PP), 6:2 Sadecky (58./EN)

Auch die Erfolgsserie von sieben aufeinanderfolgenden Spielen mit Punktgewinnen des EC-KAC ist am Dienstag zu Ende gegangen. Die iClinic Bratislava Capitals setzten sich daheim gegen die „Rotjacken“ mit 6:2 durch. Ein später Doppelschlag im mittleren Abschnitt ließ die Slowaken mit einer 3:2-Fürhung ins Schlussdrittel gehen, wo Boris Sadecky mit einem Hattrick die Begegnung entschied.

EC GRAND Immo VSV : Hydro Fehervar AV19 – 2:3 n.V. (1:1|1:0|0:1|0:1)
Tore: 0:1 Campbell (4.), 1:1 Kosmachuk (13./PP), 2:1 Richter (26.), 2:2 Petan (59.), 2:3 Sarauer (61.)

Das produktivste Team der Liga hat nach 13. Runden fünf Punkte Vorsprung auf den weiterhin auf Rang zwei liegenden Hydro Fehérvár AV19, das Villach 3:2 nach Verlängerung besiegte. Die Ungarn ließen sich beim EC GRAND Immo VSV eine frühe Führung wegschnappen, um im Finish wieder aufzudrehen: Alex Petan sorgte mit seinem sechsten Saisontreffer 97 Sekunden vor dem Ende für die Overtime – und dort netzte Andrew Sarauer nach 59 Sekunden den Game-Winner.

(c) VSV/Krammer

HC Pustertal Wölfe : HCB Südtirol Alperia – 1:2 (0:1|1:0|0:1)
Tore: 0:1 De Haas (14.), 1:1 Bardaro (27./PP), 1:2 Lowe (52.)

Am Dienstag kam es in der bet-at-home ICE Hockey League erstmals zu einem Südtiroler Derby. Der HCB Südtirol Alperia setzte sich im insgesamt 183. Aufeinandertreffen mit dem HC Pustertal Wölfe mit 2:1 durch. In einer temporeichen Begegnung sorgten James Dehaas (14.) und Keegan Lowe (52.) für die Treffer der siegreichen Gäste. Den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgte der Ex-Bozener Anthony Bardaro (27./PP1). Die „Foxes“ verlängerten damit den Losing-Streak des ICE-Newcomers, der nun schon seit sieben Spielen auf einen Erfolg wartet und am Tabellenende liegt.

(c) Foppa Iwan – HC Pustertal

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: BWL/Reinhard Eisenbauer

To Top
error: Content is protected !!