ICEHL

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 52. Runde!

Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs sicherten sich die Moser Medical Graz99ers das letzte Pre-Playoff-Ticket. Asiago setzte sich gegen den KAC deutlich durch und Bozen gewann das Gipfeltreffen mit dem EC Red Bull Salzburg.

win2day ICE Hockey League
Migross Supermercati Asiago Hockey : EC-KAC – 5:1 (0:0|2:1|3:0)

Tore: 1:0 Salinitri (22.), 2:0 Misley (25.), 2:1 Haudum (29.), 3:1 Moncada (49./PP), 4:1 Salinitri (51.), 5:1 Salinitri (58.)

Die Paarung Migross Supermercati Asiago Hockey gegen EC-KAC hatte auf die Tabelle keine Auswirkung mehr. Die in Vollbesetzung angetretenen Italiener gewannen am Ende mit 5:1, Anthony Salinitri erzielte einen Hattrick. Die „Rotjacken“ waren ohne 15 Stammspieler angetreten, vier Akteure fehlten verletzungsbedingt, elf Spieler wurden geschont. Jakob Lippitsch und Michael Malle gaben ihr Debüt in der Kampfmannschaft.

Steinbach Black Wings  Linz : Hydro Fehervar AV19 – 4:2 (1:1|3:1|0:0)
Tore: 0:1 Mihaly (17.), 1:1 Brucker (20.), 2:1 Kristler (23.), 3:1 Knott (26./PP), 4:1 Kristler (27.), 4:2 Stipsicz (33.)

Die Steinbach Black Wings Linz haben vor den Pre-Playoffs nochmal Selbstvertrauen getankt: Gegen Hydro Fehérvár AV19 drehten die Oberösterreicher einen Rückstand in einen 4:2-Heimsieg. Für die Linzer war es der erste Sieg nach zuletzt sechs Niederlagen am Stück. Damit konnten sie den siebenten Tabellenrang verteidigen und ihren Gegner (Graz99ers; Anm.) für die Pre-Playoffs auswählen. Andreas Kristler verbuchte einen Doppelpack.

Bild: BWL / Eisenbauer

Moser Medical Graz99ers : BEMER Pioneers Vorarlberg – 4:0 (1:0|2:0|1:0)
Tore: 1:0 Woger (2.), 2:0 Antonitsch (21./PP), 3:0 Woger (37.)
(Spiel aus der 41. Runde)

Durch den Sieg der Grazer war es dem HC Pustertal Wölfe unmöglich, noch an den Steirern vorbeizuziehen – trotz 7:2-Kantersiegs daheim gegen den HK SZ Olimpija. Die Entscheidung in dieser Begegnung schafften die „Wölfe“ mit drei Toren in den ersten fünf Minuten des zweiten Abschnitts. Johan Harju traf bei den Südtirolern doppelt und gab auch einen Assist. Der HC Pustertal und auch Ljubljana verpassten damit in ihrem jeweils zweiten Jahr der Ligazugehörigkeit die Postseason.

HC Pustertal Wölfe : HK SZ Olimpija Ljubljana – 7:2 (1:0|4:1|2:1)
Tore:  1:0 Archambault (2./PP2), 2:0 Hannoun (21.), 3:0 Ege (24.), 4:0 Hannoun (26.), 4:1 Zajc (32.), 5:1 Catenacci (35.), 5:2 Sodja (42.), 6:2 Harju (43.), 7:2 Andergassen (56.)

HCB Südtirol Alperia : EC Red Bull Salzburg – 4:3 (1:2|1:1|2:0)
Tore: 0:1 Thaler (7.), 1:1 Hults C. (14./PP), 1:2 Cernik (19.), 2:2 Miceli (23./PP), 2:3 Heinrich (38.), 3:3 Miceli (48./PP), 4:3 Hults C. (57.)

Der schon vor dem letzten Spieltag als Sieger des Grunddurchgangs festgestandene HCB Südtirol Alperia hat die Regular Season mit einem 4:3-Heimerfolg über den Tabellenzweiten EC Red Bull Salzburg abgeschlossen. Gegen den mit einem jungen Team angetretenen Titelverteidiger holten die „Foxes“ dreimal einen Rückstand auf, ehe Cole Hults mit seinem zweiten Treffer zweieinhalb Minuten vor dem Ende für die Entscheidung sorgte. Bozen erzielte drei Tore in Überzahl. Hults und Angelo Miceli trafen doppelt.

spusu Vienna Capitals : HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – 5:3 (2:1|1:0|2:2)
Tore: 1:0 Prokes (10.), 2:0 Preiser (13.), 2:1 Leavens (18.), 3:1 Krys (38.), 3:2 Helewka (41.), 3:3 Peeters (50.), 4:3 Finkelstein (53.), 5:2 Bradley (60./EN)

Der Dritte HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat sich zum Abschluss des Grunddurchgangs bei den spusu Vienna Capitals geschlagen geben müssen. Die Wiener setzten sich am Ende mit 5:3 durch. Bis zur 50. Minute verspielten die „Caps“, bei denen Rafael Rotter verletzungsbedingt aussetzen musste, eine Zwei-Tore-Führung, ehe Ben Finkelstein (53.) und Matt Bradley per Empty-Netter (60.) für die Entscheidung sorgten. Beide Teams hatten schon vor diesem Spieltag keine Möglichkeit auf eine Rangverbesserung bzw. -Verschlechterung.

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Serena Fantini / Asiago Hockey

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!