All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Auch Niki Hartl hatte Angebote von anderen Teams!

In Wien war der Aderlass enorm, einer der dem Verein aber die Treue schwor ist Niki Hartl. Doch auch er hatte andere Optionen.

Niki Hartl steht seit 2013 beinahe ununterbrochen für die Vienna Capitals am Eis und das wird auch in der kommenden Saison so bleiben.

Die einzige Ausnahme war die Saison 2016/17, wo er sich für 30 Partien in der DEL bei den Straubing Tigers versuchte, aber schnell nach Wien zurückkehrte.

Auch diesen Sommer hätte er die Chance gehabt in Deutschland zu unterschreiben, es war eines von mehreren Angeboten. Doch Hartl gab gegenüber der „Kronen Zeitung“ an, dass schon ein „Über-Drüber-Angebot“ hätte kommen müssen damit er Wien verlässt.

Er und seine Familie seien viel zu gern in Wien und werden es im Gegensatz zu vielen anderen auch bleiben. Mit Fischer, Loney, Wukovits, Nissner, Leduc, Richter, Johnson und Archibald stehen bereits acht Abgänge fest.

Hartl macht seinen Ex-Kollegen keinen Vorwurf. Denn „Letztendlich sind wir Profis. Und etwa ohne Family, als Single oder ohne zweites Standbein, ist das was anderes.“

Der 29-jährige trägt den vom Klub forcierten „jungen Weg“ mit dem eigenen Nachwuchs voll mit und meint dass dies der einzig richtige sei, denn „viele Imports, die in Österreich herumkurven sind das Geld oft eh nicht wert“.

Pic: CDM/Blende47

To Top
error: Content is protected !!