EC VSV

ICEHL: Capitals gewinnen verrücktes Spiel in Villach!

Die spusu Vienna Capitals verspielen beim EC iDM Wärmepumpen VSV eine 3:0 Führung, verlassen die Draustadt am Ende aber dennoch mit drei Punkten. Die Wiener setzten sich schlussendlich mit 4:3 durch und verkürzten damit den Abstand auf Platz 10 und das letzte Pre-Playoff-Ticket.

Einen wichtigen Auswärtssieg feierten die spusu Vienna Capitals. Beim Tabellensiebenten EC iDM Wärmepumpen VSV setzte sich der Tabellenelfte entgegen des Spielverlaufs mit 4:3 durch und reduzierte somit den Rückstand auf den Zehnten Vorarlberg auf neun Punkte. Der VSV wiederum rutschte aus den Top-6 und müsste stand jetzt in die Pre-Playoffs. Bereits nach 10 Minuten führten die Capitals mit 3:0. Für den ersten Treffer des Abends sorgte der 20-jährige Leon Widhalm, der in seinem 31. ICE-Spiel erstmals traf. Der VSV kam in der Folge wieder zurück in die Partie. John Hughes traf sowohl zum 2:3 als auch zum 3:3-Ausgleich, welcher sechseinhalb Minuten vor Spielende fiel. Beim Unentschieden blieb es bis 93 Sekunden vor Ende des dritten Drittels, ehe Evan Weinger mit seinem zehnten Saisontor den Game-Winner erzielte.

win2day ICE Hockey League
EC iDM Wärmepumpen VSV : spusu Vienna Capitals – 3:4 (1:3|0:0|2:1)

Tore: 0:1 Widhalm (6.), 0:2 Ticar (7.), 0:3 Hartl (10.), 1:3 Desjardins (17./PP), 2:3 Hughes (47.), 3:3 Hughes (54.), 3:4 Weinger (59.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!