All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Darum entschied sich der KAC für den VSV als Viertelfinal-Gegner:

Der EC-KAC entschied sich beim Pick für das Playoff-Viertelfinale für ein Duell mit dem EC VSV. Warum lest ihr hier:

Als Tabellenzweiter des Grunddurchgangs in der bet-at-home ICE Hockey League durfte sich der EC-KAC im Rahmen des unmittelbar nach dem letzten Spieltag abgehaltenen Playoff-Picks seinen Auftaktgegner in der KO-Phase der Meisterschaft aus drei verbleibenden Teams selbst absuchen.

Bereits im Vorfeld dieser Wahl hatten sich Mannschaft, Trainerstab und Management der Rotjacken darauf verständigt, sich strikt an die Abschlusstabelle zu halten und sich für den am schlechtesten platzierten Kontrahenten zu entscheiden.

Nachdem Regular Season-Champion HCB Südtirol als erster an der Reihe war und sich für die Bratislava Capitals entschied, wählte der EC-KAC in Person von General Manager Oliver Pilloni folgerichtig den EC VSV als Viertelfinalgegner aus.

Die im Format „Best-of-Seven“ ausgetragene Serie startet am kommenden Freitag, dem 12. März, mit einem Heimspiel für Rot-Weiß in der Stadthalle Klagenfurt. Die weiteren Termine sind der 14., 16. und 19. März, sowie – falls nötig – zudem der 21., 23. und 26. März.

www.kac.at, Pic: Krammer/VSV

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!