All for Joomla All for Webmasters
HC Bozen

ICEHL: Dem HC Bozen droht ein Ausfall!

Nach dem leichten Aufwärtstrend im Match von letztem Samstag gegen Fehervar möchte der HCB Südtirol Alperia diesen in den Spielen vom kommenden Wochenende fortsetzen und eine positive Serie einleiten. Auf die Weißroten warten nämlich zwei intensive Spiele, bevor es am nächsten Dienstag in Bruneck zum ersten Saisonderby gegen den HC Pustertal kommt.

Freitag, 22. Oktober, findet in der Stadthalle das Match gegen den EC KAC (19:45 Uhr) statt. 185 Tage nach der bitteren Niederlage in Finalspiel 5 kreuzen die beiden Kontrahenten wieder die Schläger, auch wenn diesmal „nur” drei Punkte auf dem Spiel stehen. Die momentane Lage in Klagenfurt ist fast identisch mit der in Bozen: nach drei K.O. in vier Spielen ist das Team von Coach Matikainen durch den Sieg im Penaltyschiessen in Salzburg wieder auf die Erfolgsstraße zurückgekehrt. Zwischen den Südtirolern und Kärntnern liegen in der Tabelle nur zwei Punkte, wobei der KAC ein Spiel mehr ausgetragen hat. Ein sehr wechselhafter Meisterschaftsbeginn für beide Teams, die auf der Suche nach Beständigkeit und Stabilität sind.

In den Reihen von Klagenfurt befinden sich mit dem unverwüstlichen Thomas Koch (Top Scorer mit 13 Punkten aus 10 Spielen), Rok Ticar (12 Punkte in 8 Spielen) und dem MVP der letzten Playoffs, Nick Petersen (5 Tore und 5 Assist) drei Spieler von Top Niveau. Im Tor hält Sebastian Dahm mit einer Fangquote von 90,9%. Der Kader der Kärntner wurde fast zur Gänze aus der letzten Saison, inklusive Betreuerstab, wiederbestätigt. Die Foxes wissen ganz genau, was sie in der Stadthalle erwartet und dass es das perfekte Match braucht, um die drei Punkte mitzunehmen. Das Spiel in Klagenfurt ist für Anton Bernard ein ganz Besonderes, denn der Kapitän wird sein 700. Match im weißroten Trikot bestreiten, ein Ziel, dass nur ganz wenige in der Geschichte des Vereines erreicht haben.

Coach Doug Mason wird aller Voraussicht nach auf den angeschlagenen Marco Insam verzichten, kann sich aber auf einen Kader stützen, wo sich alle Linien und alle Spieler in die Scorer Liste eingetragen haben. In der internen Wertung liegt Dan Catenacci (3 Tore und 7 Assist) in Führung, gefolgt von Angelo Miceli (ebenfalls 3 Tore und 6 Assist) und Dustin Gazley mit 5 Toren und 3 Assist.  Besonders verbesserungswürdig ist die Defensive der Foxes, die in 9 Spieltagen sage und schreibe 33 Gegentreffer kassiert hat.

Sonntag, 24. Oktober, kehren die Weißroten in die Eiswelle zum Match gegen die iClinic Bratislava Capitals zurück (18,30 Uhr). Gleich wie das Spiel gegen den KAC ist auch dieses das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der laufenden Saison, nachdem die für den 3. Oktober angesetzte Begegnung in Bratislava aufgrund einiger an Covid erkrankten Spieler in den Reihen der Slowaken verschoben wurde.

Die Capitals haben bisher 5 Siege und 5 Niederlagen auf ihrem Konto verbucht und spielen vor dem Match gegen Bozen am Freitag noch in Graz. Der Kader wurde über die Sommermonate teilweise erneuert und verstärkt: in den Reihen der Slowaken spielt mit Jamie Arniel eine alte Bozner Bekanntschaft. Der kanadische Center ist nach einer Saison in der DEL 2 bei Bad Nauheim in Bratislava gelandet und hat bereits 10 Punkte in 10 Spielen erzielt. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften war im Viertelfinale der Playoffs 2021.

EC KAC vs HCB Südtirol Alperia
Freitag, 22. Oktober, um 19:45 Uhr – Stadthalle, Klagenfurt

HCB Südtirol Alperia vs iClinic Bratislava Capitals
Sonntag, 24. Oktober, um 18:30 Uhr – Eiswelle, Bozen – Live streaming über live.ice.hockey

www.hcb.net, Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

To Top
error: Content is protected !!