All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Der KAC ist finanziell abgesichert!

Nach dem traurigen Ableben von Heidi Goëss-Horten haben sich viele Fans gefragt wie es nun mit dem KAC weitergeht. Wie jeder weiß, stellte die Mäzenin Jahr für Jahr den Rotjacken eine große Summe zur Verfügung. Nun klärt Manager Pilloni auf, wie es weitergeht.

Wie gestern bekannt wurde, verstarb Heidi Goëss-Horten im Alter von 81 Jahren. Wie die „Kronen Zeitung“ KAC Manager Oliver Pilloni zitiert, sind auch bei den Rotjacken alle geschockt: „Der Klub und ich sind zutiefst betroffen, wir verlieren eine wahrhaftige Freunding.“

Durch ihre Zuwendungen war es dem KAC möglich über drei Jahrzehnte lang eine entscheidende und prägende Rolle im österreichischen Eishockey zu spielen. Nun geht es aber darum wie es mit dem KAC und den Hallenumbau weitergeht.

Pilloni bestätigt: „Es gibt aus der Stiftung jährlich auf eine längere Zeit eine großzügige Sponsorensumme und auch die neue Eisarena ist nicht gefährdet.“ Goëss-Horten übernahm etwa die Hälfte der Baukosten, welche ca. 8,7 Millionen Euro betragen werden. Laut Pilloni liegt dieses Geld bereits auf einem Treuhandkonto.

www.hockey-news.info, Pic: PULS24/Fellner

bet365
To Top
error: Content is protected !!