All for Joomla All for Webmasters
Europa

ICEHL: Ehemaliger KAC-Goalie beendet seine Karriere!

Zwei Saisonen hütete er für den KAC in der EBEL das Tor und ging danach nach Asien. Nun gab Tomas Duba sein Karriereende bekannt und wird Goalietrainer.

Der heute 39-jährige startete seine lange Karriere in seiner tschechischen Heimat, ging jedoch bereits im Alter von 20 Jahren in die finnische Liiga, wo er sofort Stammtorhüter bei SaiPa wurde.

Nach zwei Spielzeiten ging es für einen zweijährigen Abstecher in die tschechische Heimat zurück, ehe er sich neuerlich im hohen Norden versuchte. Schweden und erneut Finnland waren seine Stationen.

2007 unterschrieb Duba bei Sparta Prag in der tschechischen Extraliga und holte mit den Hauptstädtern seinen einzigen Meistertitel. Bis 2012 war er in seiner Heimat aktiv, eher er nach Südtirol zum HC Bozen wechselte, der damals noch in der italienischen Serie A spielte.

Doch noch vor Saisonende wechselte er in die DEL zu den Krefeld Pinguinen, wo er dann drei weitere Spielzeiten anhängte…

2016 schlug der KAC zu und holte den Routinier, der 2001 von den Pittsburgh Penguins gedraftet wurde, an den Wörthersee. In zwei Saisonen absolvierte er 72 Partien und konnte seine Fangquote auf über 91% schrauben.

2018 ging seine Reise dann nach Asien, wo er eine Saison für Gangwon High absolvierte, eher er seine Karriere im Vorjahr bei den Sheffield Steelers in der britischen Liga ausklingen ließ.

Nun gab der 39-jährige Tscheche bekannt, dass er seine Skates an den Nagel hängt und fortan bei PEPO Hockey in der vierten finnischen Liga als Goaltendercoach arbeiten wird.

Pic: fodo.media/Harald Dostal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!