All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: In Salzburg sind nach dem Aus nur der Trainer und vier Cracks fix!

Am Ostermontag endete die Saison des EC Red Bull Salzburg vorzeitig. Nun will man alles hinterfragen, ein großer Umbruch könnte bevor stehen. Fix ist bislang nur wenig.

Große Enttäuschung herrscht in Salzburg nachdem man erstmals überhaupt eine Best of Seven-Playoff-Serie mit nur einem Sieg auf der Haben-Seite verlor. Dass der erste Sweep der Vereinsgeschichte verhindert werden konnte bleibt ein schwacher Trost.

Nun geht man in die Aufarbeitung, die Abschlussgespräche mit den Spielern stehen an und diese sollen schon etwas richtungsweisend werden.

Denn bislang ist lediglich klar, dass Coach McIlvane am Ruder bleibt. Er will „jeden Stein umdrehen“, meint der Coach. „Alles genau anschauen und dann mit etwas Abstand die richtigen Schlüsse ziehen“, ist auch die Marschroute von Sportdirektor Winkler.

Am Spielersektor könnte es zu einem großen Umbruch kommen. Lediglich Thomas Raffl, Alexander Pallestrang, Lukas Schreier und Layne Viveiros (derzeit an Augsburg verliehen) haben laut „Kronen Zeitung“ Vertrag.

Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!