EC VSV

ICEHL: Innsbruck setzt im Topduell ein Ausrufezeichen!

Der HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ kehrte mit einer starken Leistung aus der kurzen Weihnachtspause zurück. In Villach setzte man sich gegen den EC iDM Wärmepumpen VSV klar mit 5:1 durch. Vier der fünf Tiroler Treffer fielen dabei im Schlussabschnitt.

Eröffnet wurde der Stefanitag mit dem Duell der beiden besten Offensivteams. Doch statt einem Offensivfeuerwerk präsentierten sich die Teams zunächst standhaft in der Defensive. Sowohl Alexander Schmidt, der am Montag für den gesperrten J.P. Lamoureux zu seinem fünften Saisoneinsatz kam, als auch Tom McCollum stellten ihre Reaktionen unter Beweis und hielten bis zur 33. Minute die Null auf beiden Seiten. Doch dann verstummte die Villacher Eisarena für kurze Zeit, als Nico Feldner die Haie in Führung brachte. Doch nur sieben Sekunden später fand ein Querpass von Kevin Moderer den Weg ins Tor zum Ausgleich. Im finalen Abschnitt zündeten die Special-Teams von Innsbruck den Turbo. Zwei Powerplay-Treffer von Tyler Coulter brachte die 3:1 Führung. Innsbruck legte nach und setzte sich schließlich mit 5:1 durch. Für die Haie war dies der erste Saisonsieg gegen die Adler im dritten Aufeinandertreffen. Durch diesen Erfolg konnten die Innsbrucker ihre Tabellenführung ausbauen. Der Vorsprung auf Verfolger Bozen beträgt bereits vier Punkte. Die drittplatzierten Villacher liegen – bei gleichvielen Spielen – gar um neun Punkte zurück.

win2day ICE Hockey League
ED iDM Wärmepumpen VSV : HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ – 1:5 (0:0|1:1|0:4)

Tore: 0:1 Feldner (34.), 1:1 Moderer (34.), 1:2 Coulter (43./PP), 1:3 Helewka (44./PP), 1:4 Shaw (54.), 1:5 Ulmer (56.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!