EC KAC

ICEHL: KAC tritt in Bruneck fast vollzählig an!

Von mehreren hundert Fans begleitet, tritt der EC-KAC am Freitagabend auswärts beim HC Pustertal Wölfe an, wo er mit einem Punktgewinn das Heimrecht im Playoff-Viertelfinale fixieren kann. Die wichtigsten Informationen zum Duell mit den Bruneckern fassen die Rotjacken auf www.kac.at wie folgt zusammen

Der bereits für die Playoffs qualifizierte EC-KAC (28 Siege, 14 Niederlagen) bestreitet am Freitag, dem 2. Februar 2024, neuerlich ein Auswärtsspiel: Die Rotjacken gastieren, von zahlreichen Schlachtenbummlern nach Südtirol begleitet, beim HC Pustertal (22 Siege, 20 Niederlagen), der sich noch mitten im Kampf um eine Top-Sechs-Platzierung befindet. Die um 19.45 Uhr beginnende Partie ist im Pay-per-View-Livestream zu sehen und wird auch im Liveticker begleitet.

Der EC-KAC führt seit 6. Januar durchgehend die Tabelle der win2day ICE Hockey League an, am Sonntag fixierte der Rekordmeister mit einem 2:1-Auswärtssieg bei den Black Wings Linz als erstes Team im Bewerb die Teilnahme an den Playoffs 2024. Die Rotjacken punkteten in 19 ihrer letzten 20 Partien, insgesamt brachten sie in der laufenden Saison in 34 von 42 Ligaspielen zumindest einen Zähler auf ihr Konto. Regelmäßiger anschreiben konnten die Klagenfurter im Grunddurchgang zuletzt in der Saison 2000/01. In der Auswärtstabelle nimmt Rot-Weiß aktuell den zweiten Rang ein, wobei die offensive Produktivität in der Fremde nicht ganz mit jener auf eigenem Eis mithalten kann: Der EC-KAC erzielte in der laufenden Spielzeit auswärts um 35,1 Prozent weniger Treffer pro Spiel als vor heimischem Publikum. Am Freitag können sich die Rotjacken mit einem Punktgewinn in Brunico/Bruneck das Heimrecht für das Viertelfinale sichern.

Personelles:
Beim EC-KAC wird im Auswärtsspiel in Südtirol Verteidiger Paul Postma nicht mit dabei sein, der im Hinblick auf die entscheidende Phase der Meisterschaft eine leichte Unterkörperverletzung ausheilt und geschont wird. Niki Kraus, der die letzte Partie in Linz aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung verpasst hatte, steht wieder zur Verfügung und seit Mittwoch auch wieder im Training. Er wird im Spiel beim HC Pustertal in einer Formation mit Finn van Ee und Marcel Witting zum Einsatz kommen. Florian Vorauer, Maximilian Preiml, Luka Gomboc, Fabian Hochegger und Daniel Obersteiner laufen allesamt am Donnerstagabend im Heimspiel des Alps Hockey League-Teams gegen die Hockey Unterland Cavaliers auf.

kac.at , Bild: Foppa Iwan – HC Pustertal

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!