HC Bozen

ICEHL: Polizist attackiert – Verhaftungen von Bozener Fans folgten!

Sportlich läuft es für den HC Bozen aktuell sehr gut. Am Dienstag feierte man in Asiago den fünften Sieg in Serie, jedoch machten die Bozener Ultras diesen Sieg zur Nebensache. Wegen einer Attacke an einen Polizisten wird nun ermittelt.

Die Ultras waren früher gefürchtet und sorgten immer wieder für Probleme mit dem Gesetz. Spätestens seit dem Eintritt in die ICEHL schien dieses aber gelöst worden zu sein. In den letzten zehn Jahren kam es kaum zu Ausschreitungen. Dies hat sich aber nun wieder geändert.

Beim Auswärtsspiel in Asiago suchten die „Fangruppen“ die Auseinandersetzung. Dabei wurde ein Polizist von zwei Bozener Anhängern attackiert und verletzt, wie „sportnews.bz“ berichtet. In Folge dessen behinderten weitere der sogenannten Fans das Einschreiten der Einsatzkräfte.

Auf Grund dessen wurde der gesamte Fanbus mit etwa 40 Fans nach Vicenza gebracht. Die beiden Angreifer wurden in einem Schnellverfahren einem Richter vorgeführt. Als erste Konsequenz erhalten sie ein mehrjähriges Stadionverbot. Dieses Urteil könnte auch den weiteren Ultras blühen.

Auch beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in Bozen kam es zu unschönen Szenen, für die damals aber Asiago Anhänger verantwortlich waren. Aus diesem Grund verstärkte die Exekutive auch ihren Einsatz beim dienstägigen Spiel.

Mittlerweile meldete sich auch der HC Bozen über seinen Facebook-Kanal zu Wort:
Der HCB Südtirol Alperia möchte nach den unerfreulichen Ereignissen, welche sich nach der letzten Begegnung gegen Asiago außerhalb des Odegar Stadion zugetragen haben, mit Nachdruck unterstreichen, dass jegliche Form der Gewalt verurteilt und nicht toleriert wird. Gleichzeitig finden wir es nicht angemessen aufgrund einer einzelnen Episode die Fangemeinschaft in ihrer Gesamtheit ins Visier zu nehmen: Aktionen einzelner Personen, welche seitens der zuständigen Ordnungskräfte beurteilt und entsprechend geahndet werden, dürfen nicht zu einer allgemeinen Verurteilung einer weitaus größeren Gruppierung führen, welche regelmäßig ihre Mannschaft anfeuert und nichts mit derartigen Gewaltaktionen zu tun hat. Seit jeher sind in Bozen alle Fans willkommen, inklusive Familien und Kinder, welche die Spiele in sämtlichen Sektoren in ausgelassener Atmosphäre, mit Spaß und vor allem in Sicherheit besuchen können.

www.hockey-news.info, Bild: Paolo Basso / Asiago Hockey

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!

error: Content is protected !!