ICEHL

ICEHL-Preview: Alle Infos zur heutigen Allerheiligen-Runde:

Gleich zweimal stehen einander am Dienstag in der 16. Runde der win2day ICE Hockey League Teams aus den Top-6 gegenüber: Tabellenführer HCB Südtirol Alperia reist zum Dritten Steinbach Black Wings Linz, während der amtierende Meister und Tabellenzweite EC Red Bull Salzburg den Sechsten EC iDM Wärempumpen VSV zu Gast hat. Parallel bestreiten die spusu Vienna Capitals nach dem technischen Defekt an der Eisaufbereitungsanlage der STEFFL Arena wieder ein Heimspiel, während die EC-KAC Innsbrucks Powerplay zu bändigen versucht. Die weiteren beiden Spielpaarungen finden heuer zum ersten Mal statt.

Win2day ICE Hockey League | 1. November 2022 | Schedule:
Di, 01.11.2022, 16.30 Uhr: EC Red Bull Salzburg – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: NIKOLIC K., STERNAT, Gatol-Schafranek, Riecken. | >> PPV-Livestream <<
Das Duell zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem EC iDM Wärmepumpen VSV ist an diesem Spieltag eine von zwei Begegnungen in der sich Teams aus den Top-6 messen. Der amtierende Meister liegt nach einem Shootout-Sieg in Klagenfurt auf Rang zwei, Villach rangiert nach seinem Heimsieg über Wien am sechsten Tabellenplatz. Beide Teams haben damit ihre letzte Partie gewonnen. Während es für die „Red Bulls“ bereits der vierte Sieg in Folge war, kamen die „Adler“ nach drei Niederlagen in Serie zurück auf die Siegerstraße. Die beiden Team standen einander am 23. Oktober gegenüber, damals siegte der Champion mit 3:1. Villachs Treffer machte Alexander Maxa, der nun am Dienstag sein 300. Spiel der win2day ICE Hockey League bestreiten wird. Villach zeigte sich noch am Sonntag vor allem im Powerplay in starker Verfassung, gab damit ein Statement ab, bevor es gegen Salzburg – und damit das beste PK-Team der Liga (92,1%) geht. Die Salzburger, sie treten bis auf die Rekonvaleszenten Lukas Schreier, Ty Loney, Thomas Raffl und Troy Bourke ident zum Spiel in Klagenfurt an, haben in ihren fünf letzten Heimspielen gegen Villach immer gepunktet, vier davon glatt gewonnen. Den „Adlern“ fehlen Rebernig, Payr und Wallenta.

Di, 01.11.2022, 17.00 Uhr: BEMER Pioneers Vorarlberg – HC Pustertal Wölfe
Referees: BERNEKER, NIKOLIC M., Martin, Sparer. | >> PPV-Livestream <<
Liga-Neuling BEMER Pioneers Vorarlberg trifft am Dienstag erstmals auf den HC Pustertal Wölfe. Während die Vorarlberger zuletzt nur eines von fünf Spielen gewinnen konnten – die letzten drei Mal mussten sie sich trotz Führungstreffer geschlagen geben – haben die Südtiroler ihren Turnaround wohl geschafft: Drei der letzten vier Spiele wurden gewonnen. In den 240 Minuten schossen die „Wölfe“ 21 Tore. In den vorangegangenen zehn Partien gelangen dem letztjährigen Viertelfinalisten nur 17 Treffer. Bei den “Pioneers” ist eben die Offensive die Achillesferse – 1,92 Tore pro Spiel sind der schwächste Wert aller Teams. Daheim wartet die Mannschaft aus dem „Ländle“ schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Pustertal konnte heuer auswärts erst einen Erfolg verbuchen (7:0 vs. HKO). Pustertal könnte mit einem Sieg erstmals seit 30. September wieder in die Top-10 vordringen. Bei den „Wölfen“ hat Aaron Luchuk in den letzten vier aufeinanderfolgenden Spielen immer getroffen. Die Pioneers haben sich vor diesem Spiel noch mit Guus van Nees, einem niederländischen Stürmer, verstärkt.

Di, 01.11.2022, 17.30 Uhr: spusu Vienna Capitals – Moser Medical Graz99ers
Referees: HRONSKY, SMETANA, Durmis, Konc.
Nach Behebung des technischen Defekts der Eisaufbereitungsanlage in der STEFFL Arena, bestreiten die spusu Vienna Capitals ihr erstes Heimspiel seit 7. Oktober. Erstmals in dieser Saison trifft der zweifache Liga-Champion auf die Moser Medical Graz99ers. Die Steirer reisen mit zwei Siegen im Gepäck an, Wien musste sich am Sonntag auswärts in Villach geschlagen geben – und blieb nach acht Spielen erstmals wieder ohne Punktgewinn. Wien hat in jüngster Vergangenheit in Heimspielen gegen Graz immer sehr gut abgeschnitten: Die letzten sieben Spiele wurden gewonnen, nur zweimal gaben die Bundeshauptstädter einen Punkt ab. Der letzten Graz-Sieg in Wien datiert vom 13. Dezember 2019 (3:0). Graz, das weiterhin auf das Legionärs-Quartett Ograjensek, Bouramman, Zalewski und Fladeby verzichten muss, bekam zuletzt sehr viel Rückhalt von Christian Engstrand, der mit einer Save-Percentage von 93,7% Nummer eins der win2day ICE Hockey League ist.

Di, 01.11.2022, 17.30 Uhr: EC-KAC – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: OFNER, TRILAR, Puff, Snoj.
Der EC-KAC bestreitet am Dienstag sein viertes Heimspiel in Serie, misst sich zum zweiten Mal in dieser Saison mit Überraschungsteam HC TIWAG Innsbruck – Die Haie. Der erste Vergleich am ersten Spieltag der Saison ging mit 5:2 klar an Innsbruck, das damals schon seine Stärke im Powerplay präsentierte, dreimal bei numerischer Überzahl traf. Und auch 13 Spiele später sind die „Haie“ in Überzahl eine Macht: 40% ihrer Powerplays schließen sie mit einem Treffer ab. Salzburg, das zweitbeste PP-Team, kommt nur auf 26,5%. Klagenfurt ist in dieser Statistik Elfter (10,8%). Für Innsbruck ist somit die Offensive Trumpf: Mit vier Toren pro Spiel holten sich die „Haie“ bislang sieben glatten Saisonsiegen. Klagenfurt hält ebenso bei sieben Erfolgen. In den letzten drei Heimspielen holten die „Rotjacken“ stets einen Punkt.

Di, 01.11.2022, 17.30 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia
Referees: FICHTNER, SIEGEL, Bedynek, Bärnthaler. | >> PPV-Livestream <<
Das Spitzenspiel der 16. Runde – und die zweite Begegnung zweier Top-6-Teams an diesem Spieltag – steigt in Oberösterreich: Die auf Tabellenrang drei liegenden Steinbach Black Wings Linz empfangen den Leader HCB Südtirol Alperia. Das Heimteam hat jüngst mit einem klaren 6:3 über Asiago einem leichten Negativtrend entgegengewirkt, während die Gäste nun schon seit vier Spielen ohne Niederlage sind. Ohne Niederlage blieben die „Füchse“ auch in den letzten fünf Vergleichen mit den Stahlstädtern. Bei den letzten vier Siegen kassierten sie jeweils nur einen Gegentreffer. Den ersten Saisonvergleich heuer in Bozen hat der zweifache Champion aus Südtirol mit 2:1 gewonnen. Dennis Sticha könnte nach seiner Verletzungspause ein Comeback geben. Bis auf Diego Glück steht Bozen der gesamte Kader zur Verfügung.

Di, 01.11.2022, 17.30 Uhr: Migross Supermercati Asiago Hockey – HK SZ Olimpija
Referees: GIACOMOZZI, STEFENELLI, Bedana, Rigoni. | >> PPV-Livestream <<
Abgeschlossen wird der erste November-Spieltag mit dem ersten Saisonduell zwischen Migross Supermercati Asiago Hockey und HK SZ Olimpija. Es ist ein Duell zweier aktuell formschwacher Teams, wobei der Liga-Newcomer aus Italien am Sonntag das diesmal spielfreie Fehérvár (2:1 OT) besiegte. Es war Asiagos einziger Sieg in den letzten vier Spielen, Ljubljana verlor seine letzten drei Begegnungen.

www.ice.hockey, Pic: Leo Vymlatil

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!