All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Raffl kehrt zum VSV zurück!

Starkes Signal: Peter Raffl, Villacher Eishockey-Ikone und von seinen Fans liebevoll „der blaue Blitz“ genannt, wird als sechstes Mitglied den Vorstand des EC GRAND Immo VSV verstärken.

Er wird mit seinen Kontakten sowie seinem umfassenden Eishockey-Fachwissen als langjähriger Spieler, VSV-Nachwuchsleiter und Vater von zwei der besten Eishockeyspielern Österreichs dem VSV weitere sportliche Kompetenz verleihen.

Raffl: „Was aktuell beim VSV passiert, überzeugt mich voll – hier wird hochprofessionell und zukunftsorientiert gearbeitet. Ich freu mich deshalb sehr, mit im Team zu sein und auch einen Teil für eine erfolgreiche Zukunft des VSV beitragen zu können!”

Peter Raffl ist unbestritten die Villacher Eishockey-Ikone schlechthin – kein anderer hat in den 80er und 90er Jahren das Eishockey in der Draustadt so nachhaltig geprägt wie er. Seine Liste der Erfolge liest sich nahezu endlos – drei Mal führte er den VSV zum österreichischen Meistertitel (1981, 1992, 1993), war bei den Olympischen Spielen in Sarajevo und Calgary dabei und spielte 120 mal für das Nationalteam.

Raffl bestritt zudem 561 Bundesligaspiele für seinen VSV, blieb den „Adlern“ trotz verlockender Angebote jedoch immer treu und erzielte in seiner Karriere zudem 474 Punkte, davon 210 Tore. So eiskalt „der blaue Blitz“ , wie ihn die VSV-Fans auch heute noch nennen, vor allem vor dem gegnerischen Tor agierte, so bescheiden, freundlich und als echter Sir präsentierte sich Raffl ansonsten stets auf und abseits des Eises. Ein absoluter Vorzeige-Sportler und Mensch – damals wie heute!

Die gesamte VSV-Familie freut sich deshalb riesig, dass es gelungen ist, mit Peter Raffl eine Villacher Eishockey-Legende und Experten mit großem Eishockey Know-how für den VSV zu begeistern: Peter Raffl gehört ab sofort als sechstes Mitglied dem VSV-Vorstand an. Der 61-Jährige wird sich dabei  mit Sportvorstand Gerald Rauchenwald insbesondere um die sportlichen Belange kümmern, dazu gehören unter anderem die Auswahl sowie Verpflichtung von Spielern in Abstimmung mit dem Headcoach genauso wie die strategisch-sportliche Ausrichtung des Vereins und des Nachwuchses in der Zukunft.

Raffl: „Was aktuell beim VSV passiert, hat mich voll überzeugt, hier wird vom gesamten Team hoch professionell gearbeitet. Das freut mich sehr! Deshalb möchte ich mithelfen und auch einen Teil dazu beizutragen, unseren VSV in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

In diesem Zusammenhang weist Raffl auch darauf hin, dass ihm der Nachwuchs und die Nachwuchsarbeit ganz besonders am Herzen liegt: „Es werden sicherlich in den kommenden Jahren in der Liga die Ausländer-Plätze reduziert werden. Deshalb gilt es, mittelfristig ein eigenes AHL-Team auf die Beine zu stellen, um den jungen österreichischen Spielern den Sprung ins Profi-Team zu erleichtern. Das ist ein Prozess, der sicherlich einige Jahre dauern wird, aber wichtig für eine erfolgreiche Zukunft ist. Wenn wir wieder viele starke einheimische Spieler haben, dann können wir – auch mit geringeren finanziellen Mitteln – den Topteams noch mehr Paroli bieten!“

Besonders glücklich ist EC GRAND Immo VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald, dass man Peter Raffl begeistern konnte, sich für den VSV zu engagieren: „Es ist ein absoluter Glücksfall, dass Peter sich bereit erklärt hat, mit seinem Eishockey-Wissen und seiner Kompetenz dem VSV zu helfen.

Eine Villacher Gallionsfigur ist zurück!“ Und VSV-Finanzvorstand Andreas Schwab ergänzt: „Dass er jetzt zurück im blau-weißen Team ist, spricht für ihn als begeisterten Villacher, gleichzeitig aber auch für den neuen Weg des EC GRAND Immo VSV. Gerade bei Spielerverpflichtungen oder auch im Nachwuchsbereich werden uns seine Erfahrung und seine Expertisen enorm viel weiterhelfen!“

www.ecvsv.at

To Top
error: Content is protected !!