All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Schauplatz Linz: Ermittlungen gegen Christian Perthaler werden fortgeführt!

Wie zuletzt ausführlich berichtet, wird Christian Perthaler Betrug und Untreue vorgeworfen und dbzgl. gegen ihn ermittelt. Wie die Wirtschafts-und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegenüber der „Oberösterreichischen Nachrichten“ bestätigt, besteht nach ersten Ermittlungen ein Anfangsverdacht, wodurch diese nun intensiviert werden.

Aus dem Umfeld der Black Wings Linz ging die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft ein, dass Ex-Manager Christian Perthaler den Black Wings über einen Zeitraum von zwei Jahren einen Schaden von mindestens 103.400€ zugefügt haben soll.

Konkret geht es unter Anderem nun um einen hochrangigen Linzer Polizisten, der laut Vorwurf über mehrere Jahre VIP-Tickets für sich und Freunde erhielt und dafür im Gegenzug Strafzettel und Anzeigen verschwinden hat lassen sollen.

Als Hauptbelastung dient dazu das ehemalige Diensthandy von Christian Perthaler, der scheinbar vergessen hatte seine Daten vor der Rückgabe endgültig zu löschen. Dort ist laut „Kronen Zeitung“ enorm belastendes Material in Form von WhatsApp-Chatverläufen zu finden. Wie diese wiederhergestellt wurden lesen sie HIER.

Nun haben die „Oberösterreichischen Nachrichten“ bei der WKStA nachgefragt, an welche der Fall von der Staatsanwaltschaft Linz weitergegeben wurde um die vorwürfe zu prüfen. Diese gab an dass sich nach ersten Ermittlungen ein Anfangsverdacht bestätigte, weshalb die Ermittlungen nun fortgeführt werden würden.

Gegen den beschuldigten Polizisten läuft zudem parallel ein internes Disziplinarverfahren, das kürzlich in einer Suspendierung endete. Dessen Anwalt bestreitet jedoch die Annahme von geschenkten VIP-Tickets vehement.

Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Pic: foto-dostal.at

To Top
error: Content is protected !!